Respekt… da traut sich was…

Wer hat diese Zustände zu verantworten? Aber die korrupten Staatsmedien erlauben nicht einmal, solch eine Frage zu stellen.

..

Heult leise ! Geht wählen und nehmt die Nichtwähler der Familien mit !
Bleibt vor allem zur Auszählung.
Wenn ihr es nicht tut, überlasst ihr unser geschundenes Land den Verbrechern.
Okay, wenn es dann überall so läuft wie in Berlin, brauchen wir nicht mehr zu wählen, dann hilft nur noch Hilfe von außen.

Deutsche Frauen haben kein Problem damit. Für sie ist mehrheitlich der „Kampf gegen Rechts“ wichtiger. Schulmädchen fühlen sich zu Türken und Arabern deutlich mehr und häufiger hingezogen als zu den „langweiligen“ und „nicht so attraktiven“ deutschen Jungs. Sie gehen auch sehr gern zu Partys und Gruppen jener orientalischen Couleur. Die Eltern haben nichts dagegen. Die Grundeinstellung wird auch bei noch so vielen Gruppenvergewaltigungen NICHT geändert. Tja, Sowas kommt von Sowas.

Da bekommt die Aussage einiger Frauen: „Wir haben Platz“ doch endlich eine Bedeutung!

Da unsere sogenannte Regierung offenbar beschlossen hat, die autochtone deutsche Bevölkerung der halben Welt als Beute hinzuwerfen, wird das auch nicht besser werden.

Aber immer dran denken: Die größte Gefahr für Deutschland ist der Rechtsextremismus

Als ein Russlandaussiedler eine schwangere Ägypterin vor Gericht erschoss, nahmen wir das über Frau Merkel als neue Kollektivschuld auf uns: Wir alle waren es!
Eine Journalisten aus den USA wurde auf einem großen öffentlichen Platz in Kairo beinahe zu Tode vergewaltigt. Sie überlebte nur knapp, da Soldaten eintrafen. Solche Ereignisse sind in muslimischen Ländern keine Ausnahmen, und keiner fühlt sich schuldig. Jetzt kommt Arabien zu uns und integriert uns!
Diese Worte sind rassistisch, weil „Araber“ gesagt und blasphemisch, da „muslimisch“ geschrieben wurde.
Was soll eine Bundeswehr verteidigen, wenn die Tore unseres Landes offen stehen für die, die uns neu erfinden?
Wenn das Futter jetzt knapp wird, brennen unsere Supermärkte:
1. Total überrascht!
2. Wir waren nicht lieb genug!

.