Reisende Dachdecker kassieren Bargeld für nicht erbrachte Leistung

Die Polizei warnt vor falschen Dachdeckern und anderen unseriösen mobilen Handwerksbetrieben. Immer wieder klingeln Betrüger an den Haustüren und weisen auf angebliche Schäden an den Dächern hin. Sie treten wie seriöse Dachdecker auf, tatsächlich aber kassieren sie viel Geld für Pfuscharbeit oder sie fahren direkt nach Erhalt des Bargeldes „Material holen“ und kommen nicht wieder. Als Opfer suchen sie sich oftmals gezielt ältere Hausbesitzer. So auch am Dienstagnachmittag in Niederstotzingen. Dort tauchten mehrere Männer mit zwei Lieferfahrzeugen bei einem 85-Jährigen auf und boten eine Dachsanierung an. Die Unbekannten kassierten eine größere Vorauszahlung in bar, kurzer Zeit später waren sie auf und davon. Die Polizei hat Ermittlungen eingeleitet.

 

Die Polizei bittet um besondere Vorsicht bei unbekannten, nicht von Ihnen bestellten Handwerkern! Seien Sie kritisch bei Haustürgeschäften, die mit Bargeld abgewickelt werden sollen. Lassen Sie keine fremden Personen ins Gebäude, insbesondere, wenn Sie alleine sind. Verständigen Sie in Verdachtsfällen sofort die Polizei! Merken Sie sich das Kennzeichen von Fahrzeugen, mit denen die Unbekannten unterwegs sind!

One Response to Reisende Dachdecker kassieren Bargeld für nicht erbrachte Leistung

  1. Ralf sagt:

    Das ist ja wirklich ein Skandal!
    Ein Unding, dass sie den guten Ruf des Dachdeckers so in den Dreck ziehen.
    Ich verstehe nicht wie unfair manche Menschen sein können und dennoch Nachts schlafen können.