Region – Zig Betrunkene von Polizei gestellt / Mehr als 30 Fahrer hat die Polizei in der vergangenen Woche in der Region aus dem Verkehr gezogen.

 Wie angekündigt hat die Polizei rechtzeitig vor Weihnachten die Kontrollen verstärkt. Gerade in der vergangenen Woche überprüften die Beamten die Fahrer besonders auf Alkohol- und Drogengenuss. Allein in dieser Woche zog die Polizei im Bereich des Polizeipräsidiums Ulm 26 Fahrer aus dem Verkehr, die zu viel Alkohol getrunken hatten. Sieben weitere Fahrer standen unter dem Einfluss von Rauschgift. Elf Fahrer mussten ihren Führerschein an Ort und Stelle abgeben. Die anderen erwarten Bußgelder und Anzeigen mit Punkten. Oder gar die Mitteilung der Führerscheinstelle, dass auch sie ihren Führerschein abgeben müssen.

(BC) Vier betrunkene Fahrer und drei Fahrer im Drogenrausch ertappten Polizisten im Landkreis Biberach. Erst am Sonntag führte die Polizei Kontrollen in der Ulmer Straße in Laupheim durch. Ein Autofahrer war stark betrunken. Die Polizei ließ ihn nicht weiterfahren und zeigt ihn jetzt an.

(GP) Elf berauschte Fahrer zog die Polizei im Kreis Göppingen aus dem Verkehr, darunter zwei wegen Rauschgiften. So kontrollierte die Polizei am Samstag in Albershausen an der B297 etwa 50 Fahrzeuge. Zwei Fahrer standen zu dieser Zeit unter Drogeneinfluss. Bei einem Fahrer fand die Polizei wenige Gramm Marihuana. Am Sonntag stellte die Polizei in Gruibingen in der Mühlhauser Straße einen betrunkenen Fahrer.

(HDH) Neun Fahrer warem im Landkreis Heidenheim berauscht, davon zwei durch Rauschgifte. So am Sonntagnachmittag, als die Polizei in in Giengen eine junge Frau aus dem Verkehr zog. Die 22-Jährige fuhr in der Göppinger Straße. Die Beamten bemerkten, dass die Frau unter Drogeneinfluss stand.

(UL) In Ulm und Alb-Donau-Kreis war es ein Fahrer, den den Führerschein sofort abgeben musste. Fünf weitere dürfen ihn zunächst noch behalten. Bereits Donnerstagabend kontrollierte die Polizei beinahe 70 Fahrer in der Stuttgarter Straße in Ulm. Bei einem Autofahrer rochen die Polizisten Alkohol. Deshalb führten sie einen Alkoholtest durch. Nun muss der Mann mit einer Strafanzeige rechnen. Sein Führerschein wurde gleich beschlagnahmt. In der Nacht auf Sonntag kontrollierten Polizisten eine Fahranfängerin in Berghülen. Bei ihr rochen die Beamten ebenfalls Alkohol. Ein Alkoholtest bestätigte, dass die junge Frau unter Alkoholeinfluss stand. Bei Fahranfängern gilt die Null-Promille-Grenze. Diese Grenze überschritt die junge Frau deutlich. Am Sonntag gegen 01:45 Uhr kontrollierten Polizisten einen 22-Jährigen in der Radstraße in Laichingen. Auch dieser junge Mann stand deutlich unter Alkoholeinfluss. In den frühen Morgenstunden des Sonntag richteten mehrere Streifenbesatzungen in der Furtenbachstraße in Ulm eine Kontrollstelle ein. Insgesamt wurden 60 Fahrzeuge überprüft. Erfreulicherweise hielten sich hier alle Fahrer an die Vorschriften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.