Kategorien
Bad Buchau am Federsee

Regierungspräsident Strampfer überreichte in Bad Buchau

Schlüsselübergabe durch Regierungspräsident Hermann Strampfer

Neues Landschaftspflegefahrzeug  im Federseemoor“

Ein neues Projektfahrzeug für das LIFE-Projekt „Restauration von Habitaten im Federseemoor“ geht jetzt in Betrieb. Regierungspräsident Hermann Strampfer überreichte am 21. Januar 2010 das Transportfahrzeug an Jost Einstein, dem Leiter des NABU-Naturschutzzentrums in Tübingen. Im enger Zusammenarbeit mit dem Regierungspräsidium Tübingen führt das NABU-Naturschutzzentrum Federsee die Pflege im Projekt durch. Der neue Transporter ersetzt ein überaltertes Fahrzeug, das zudem nicht mehr mit der neuesten Feinstaubfiltertechnik ausgerüstet werden konnte.

„Das Fahrzeug wird zukünftig kaum still stehen“, erklärte Jost Einstein bei der Schlüsselübergabe. Es dient zum Transport von Landschaftspflegemaschinen und Material sowie zur Überwachung der Wasserstandspegel im Federseemoor. Die Kosten für den allradangetriebenen Transporter in Höhe von rund 34.000 Euro wurden aus EU-Projektmitteln und aus Mitteln der Naturschutzverwaltung des Landes getragen.

Hintergrundinformation:
Das Förderprogramm  „LIFE+ Natur“ fördert EU-weit Projekte zum Erhalt gefährdeter Arten und natürlicher Lebensräume. Die Hälfte des Projektvolumens von mehr als 1,3 Millionen Euro finanziert die EU, die andere Hälfte wird vom Regierungspräsidium, dem NABU-Landesverband Baden-Württemberg, der Stiftung Naturschutzfonds, der Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Ulm, dem Landkreis Biberach und dem Landesdenkmalamt getragen. Das Projektmanagement übernehmen das Regierungspräsidium Tübingen und das NABU-Naturschutzzentrum Federsee gemeinsam.

Das Fahrzeug verbleibt im Eigentum des Landes Baden-Württemberg, die Unterhaltskosten werden vom NABU-Naturschutzzentrum für die Dauer des Betriebes getragen.