Rechte Straftat: Eritreer uriniert in Busch und zeigt Hitlergruß

23.5.20

München. Mitarbeiter des Kommunalen Außendienstes sahen einen Eritreer, der im Alten Botanischen Garten in einen Busch urinierte. Als sie ihn auf sein Verhalten ansprachen, zeigte der 24-Jährige den Hitler-Gruß und rief verfassungsfeindliche Parolen, die im Kontext zur NS-Zeit standen. Weiterlesen auf rosenheim24.de

do guck na: .wäre bestimmt ausbaufähig… lach

Kommentare sind geschlossen.