Rathaus Bad Buchau bekommt „Büchsenmaien“ gesteckt.

Das gab es so noch nie. Wie finden Sie das . . .

Einen schön geschmückten Maibaum schenkt man gewöhnlich seiner Liebsten. Ein schlecht geschmückten Maibaum mit Dosen wenn kein Lob auf kommen soll. Ja sogar Verärgerung und Unmut könnten das Motiv sind. Dass gerade so einen Maibaum das Bad Buchauer Rathaus  von der Jugend bekommen hat sagt doch viel zu dem lauen Lüftchen das im Moment weht in der Stadt.

.

.

Dekoriert mit einem Stuhl, einem vertrockneten Blumenstrauß, einer mahnenden Hand mit erhobenem Zeigefinger der aufs Rathaus zeigt und jede Menge Deutsche Bierdosen.

.

.

Ja, was fällt einem zu diesem Thema ein. Mahnung und Erinnerung an vergangenes und in die Zukunft. Soll wohl heißen jeder Stuhl kann wackeln. Oder es wird Zeit Stühle zu rücken, wer weiß was sich die Jung’s dabei gedacht haben als sie sich die Arbeit machten . . .

.

.

Ein Bierchen in Ehren- kann niemand verwehren. Willi von der Schlossklinik schon früh unterwegs freut sich besonders über die Maidekoration. Ein kühles Getränk zum 1. Mai. das gefällt. Aber bitte nicht alles austrinken, die Maiwanderer sollen auch noch was davon abbekommen bevor wieder alle Kneipen geschlossen sind.

.

.

Tatsächlich volle Bierdosen , was soll das heißen. Sauft das Rathaus heimlich womöglich oder ein kleiner ernster Hinweis auf Dosenbier bei Nacht, wenn alles geschlossen hat in der Stadt. Naja wenigstens muss dann keiner mehr die Scherben weg fegen, auch ok.

Verschlagwortet mit |

6 Responses to Rathaus Bad Buchau bekommt „Büchsenmaien“ gesteckt.

  1. einer von vielen sagt:

    Das habt ihr Klasse gemacht Jungs!! Haha musste ziemlich lachen! Aber super!! 🙂

    • kappler sagt:

      Nein, das ist eine hinterlistige Subventionierung und damit in der Tat sogar strafbar!

  2. Fehlt sagt:

    An dem Büchsenmaibaum fehlen nur noch die Rohrkrepierer der Vergangenheit.

  3. Dosen sagt:

    Der Maibaum vor dem Rathaus ist entfernt worden obwohl der Monat noch nicht vorüber ist. Unser Rathaus kennt eben keine Tradition.
    Wie man hörte hätte der Bauhof die restlichen Dosen Bier heute morgen zum Frühstück vernichtet. Nein stimmt nicht die schwarz rot goldenen Dosen sind für den Landrat zum nächsten Jubiläum 61 Jahre Baden-Württemberg reserviert worden. Bad Buchau will damit endlich in die Kreisgeschichte eingehen.

  4. Mitleser sagt:

    dieser Maienscherz sucht seinesgleichen!! Echt eine tolle Idee!!

  5. Jürgen Mönchsheim sagt:

    Tja- dennoch ist die Jugend nicht mehr dass, was sie mal war. Ich sag nur „Mahülle“ – das waren schon noch ein paar innovative Jungs (und Mädels?). SummerSlam Bad Buchau – ich glaub den gab´s mindestens drei Mal und damals war die Stadt auch nicht „entgegenkommender“ – wo sind sie – die großen Versuche „was zu reissen“ in Bäd Buchau (die bezeichnung war erstmals auf den Einladungen zum SummerSlam 99 zu lesen)? Zu der Zeit gab es noch viele gute Ansätze in Bad Buchau – von ShitBrixKonzerts bis zu Technoparties in der Iltis-Halde bis zum SummerSlam. Bad Buchau war schon immer schwierig – aber früher haben die Cliquen sich dennoch zu helfen gewusst….