Rasenmähen in Bad Buchau, hilft weiter.

Seit Anfang März hat Bad Buchau eine neue Attraktion am Ortseingang wie jeder vorbeifahrende sehen kann. Nein, es ist keine Skulptur, sowas findet hier keine Beachtung. Es ist ein Totalschaden hinterlassen von einem etwas zu schnellen Skoda in einer eisig glatten Winternacht. Einen guten Eindruck hinterlässt es auf Dauer bestimmt nicht. Erstmals berichtete amfedersee.de darüber am 13. März 09. Eigentlich sollte man denken dass es für eine Kurstadt vorrangig sein sollte eine angenehme Visitenkarte zu hinterlassen. Wenn ich alle Unfallschilder der Wintermonate aus der Unfallstatistik prüfe sind wir mit aller Wahrscheinlichkeit vergessen worden. Warum braucht so ein Schild bald 4 Monate zum erneuern, muss das sein? Wenigstens die Straßenmeisterei hätte einen Meter mehr Gras mähen können um so die Hinweise nach Riedlingen und Kanzach dem Autofahrer ersichtlich zu machen.

Dann noch zu dem blauen Pfeil (Rechts vorbeifahren). Einen halben Meter nach unten geschraubt und schon ist die Sicht wieder garantiert. Kann mir nicht vorstellen dass dies im Sinne der Verkehrssicherheit ist, eine Sichtblende in Form eines Verkehrsschildes direkt in Augenhöhe montiert.

Nachtrag von heute Montag 7.6.10, er wurde gerade gemäht. Mal sehen ob das Hinweisschild (Pfeil recht vorbei fahren ) sich auch verändert hat in der Höhe?

2 Responses to Rasenmähen in Bad Buchau, hilft weiter.

  1. fahrerin sagt:

    Man glaubt es kaum, es ist wie Zauberei, ein Auto kann hinter einem Schild verschwinden, manchaml auch hinter einem schmalen Leitpfosten.
    Danke für den Beweis! 🙂

  2. Manne sagt:

    Denke das diese Reparatur dem Verursacher bestimmt schon lange in Rechnung gestellt wurde, aber passieren tut nichts, leider !!!
    Wird aber langsam echt höchste Zeit, muss man sich ja schämen !!!