Radbagger geklaut, doch wohl nicht zum Sommerloch graben?

Diebe erbeuten Radbagger im Wert von 110.000 Euro
BAD SCHUSSENRIED – Auf einer Baustelle in Bad Schussenried ist von
Donnerstag auf Freitag eine teure Baumaschine entwendet worden. Einer
Firma aus dem Landkreis Sigmaringen entstand dadurch ein Schaden von
110.000 Euro. Schutz- und Kriminalpolizei suchen dringend nach möglichen
Zeugen der dreisten Tat.

Der Diebstahl wurde am Freitagmorgen bei Arbeitsbeginn entdeckt. Der
Radbagger der Marke Liebherr, Typ 904 (siehe Foto) war am Vorabend in
der Aulendorfer Straße an der Zufahrt zur Firma Lidl abgestellt worden. Das
Fahrzeug war verschlossen, außerdem war die Fahrzeugelektrik ausgeschaltet.
Die offensichtlich fachkundigen Täter hat das nicht daran gehindert,
ungesehen mit der etliche Tonnen schweren Maschine zu verschwinden.
Der Bagger hat eine gelbe und weiße Lackierung mit mehrfachen Aufschriften
„Liebherr“, der Typbezeichnung 904 sowie Aufklebern der Besitzerfirma
mit dem Kürzel „MST“.
Die Kriminalpolizei hat im Zusammenhang mit der Straftat folgende Fragen:
Wer hat von Donnerstag auf Freitag im Tatortbereich verdächtige Beobachtungen
gemacht? Wer hat nachts einen auf der Straße fahrenden Bagger,
beziehungsweise ein Verlademanöver eines Baggers gesehen? War kann
Hinweise auf einen nächtlichen Transport eines Baggers mit einem Tieflader
samt einem Lastwagen im Raum Bad Schussenried machen? Hinweise bitte
an die Polizei Biberach, Telefon 07351/447-0.

Kommentare sind geschlossen.