Präsident des Deutschen Lehrerverbandes warnt: Sind unsere Schulen außer Kontrolle?

do guck na:

das hat die DDRmerkel so gewollt und 85 % der Geistloswähler: dann seid auch zufrieden damit.

Morddrohungen von Kindern gegen Kinder und ein ISIS-Enthauptungsvideo an einer Grundschule in Berlin-Tempelhof. Heinz-Peter Meidinger, Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, warnt vor… Mehr»

Heinz-Peter Meidinger (63), Präsident des Deutschen Lehrerverbandes (DL), warnt in einem Interview mit „Bild“ vor „amerikanischen Zuständen an deutschen Schulen“.

An Einrichtungen mit einem besonders hohen Anteil von Schülern mit Migrationshintergrund – mehr als 70 Prozent – nehme die Bewaffnung mit Messern und CS-Gas zu. Auch keine Seltenheit seien dort Verbalattacken und Übergriffe auf Lehrer oder Mitschüler, so berichtet die „Bild“.

Ein Kommentar zu Präsident des Deutschen Lehrerverbandes warnt: Sind unsere Schulen außer Kontrolle?

  1. Toll sagt:

    Darf ich noch einmal darauf hinweisen, dass sich hier ein Lehrer, das Recht herausnimmt, seine Meinung zu sagen.

    Und bitte, das ist heutzutage etwa so mutig, wie wenn man 1935 gegen Hitler war.

    Ich schätze Heinz-Peter Meidinger über alles, für seinen Mut, für seine Ehrlichkeit.

    Er wird fertiggemacht werden, das behaupte ich jetzt einmal vorweg.

    Denkt doch auch einmal an sein Schicksal nach diesem „coming-out“. Braucht er jetzt Polizeischutz, oder kann man denen auch nicht mehr trauen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.