Polizeibekannte Asylbewerber greift Zugbegleiterin brutal an

….. sie erlitt eine 5 cm lange, stark blutende Platzwunde.

Bayern. Ein wegen Gewalttaten polizeibekannter somalischer Asylbewerber, der wegen fehlender Fahrkarte den Zug verlassen sollte, griff eine Zugbegleiterin und einen ihr zu Hilfe eilenden Mann brutal an. Der jungen Zugbegleiterin warf eine Glasflasche an den Kopf, sie erlitt eine 5 cm lange, stark blutende Platzwunde. Weiterlesen auf idowa.de