Polizei verschwieg fast tödliche Hetzjagd durch Ausländer

Doch nun ist der junge Mann aus dem Koma erwacht und kann sich äußern.

. Stuttgart. Im Januar 2019 wurde ein 18-Jähriger von einer Gruppe Ausländer mit Messern verfolgt und in den Verkehr einer Bundesstraße getrieben. Polizei und Medien verschwiegen diese Hintergründe, was einfach möglich war, da das Opfer lebensgefährlich verletzt im Koma lag. Weiterlesen auf philosophia-perennis.com

Kommentare sind geschlossen.