Kategorien
Bad Buchau am Federsee

Kretschmann beim Politischen Aschermittwoch in Biberach – Bündnis 90/Die Grünen


Winfried Kretschmann, Renate Künast, Sylvia Kotting-Uhl, Chris Kühn…

BIBERACH – Winfried Kretschmann (Ministerpräsident) Renate Künast (Fraktionsvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen im Dte. Bundestag), und Sylvia Kotting-Uhl (Energiepol. Sprecherin, Bündnis 90/Die Grünen im Dte. Bundestag) sind die Redner beim diesjährigen politischen Aschermittwoch von Bündnis 90/Die Grünen. Der Kreisverband lädt am 22. Februar ab 11.00 Uhr in die Biberacher Stadthalle ein und verspricht den Zuhörern dem Anlass gerechte pointierte Reden, aber auch Fakten und politische Inhalte.

Oolitischer Aschermittwoch – Bündnis 90/Die Grünen Stuttgarter OB-Kandidat Fritz Kuhn kommt zusätzlich noch nach BIBERACH –

Beim politischen Aschermittwoch von Bündnis 90/Die Grünen hat ein weiterer prominenter Gast sein Kommen angekündigt. Fritz Kuhn (MdB), Kandidat für die Oberbürgermeisterwahl in der Landeshauptstadt Stuttgart, wird sich den Gästen mit einer kurzen Rede präsentieren. Bündnis 90/Die Grünen laden am 22. Februar ab 11.00 Uhr in die Biberacher Stadthalle zum „Politischen Aschermittwoch ein und versprechen den Zuhörern dem Anlass gerechte pointierte Reden, aber auch Fakten und politische Inhalte.

Zusätzlich zu Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Renate Künast, Sylvia Kotting- Uhl und Chris Kühn konnte der Kreisverband Biberach von Bündnis 90/Die Grünen kurzfristig einen weiteren prominenten Redner verpflichten. Fritz Kuhn (MdB), Kandidat von Bündnis 90/Die Grünen für das Amt des Oberbürgermeisters in Stuttgart, hat sein Kommen zu gesagt. Premiere in der Biberacher Stadthalle, feierte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Fritz Kuhn, schon im Jahr 1996 bei der ersten Aschermittwochsveranstaltung in Biberach. Zusammen mit Joschka Fischer und Rezzo Schlauch entwickelte er damals das politische Highlight im Zentrum Oberschwabens.

Der 56jährige Sprachwissenschaftler ist Mitbegründer der Grünen und saß zwölf Jahre im Landtag von Baden-Württemberg, zuletzt als Fraktionsvorsitzender. Hernach war er zwei Jahre Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen. Seit 2002 vertritt er den Wahlkreis Heidelberg als Abgeordneter des Deutschen Bundestages und war dort auch eine Wahlperiode Fraktionschef. Kuhns Kernthese ist, dass Ökonomie und Ökologie zusammengehen, und dass man mit grüner Politik schwarze Zahlen schreiben kann. Die Gäste und Medien dürfen sich auf einen listenreichen, rhetorisch brillanten Politiker freuen.