Kategorien
Bad Buchau am Federsee

Ostalbkreis: Mehrere Betrugsversuche mit wertlosen rumänischen Lei

 

                              1 Leu       

Mehrmals wurde am Freitag versucht von hilfsbereiten Bürgern Geld zu ergaunern. Auf der B 19 zwischen Unterkochen und Oberkochen wollte der Fahrer eines silberfarbenen VW Sharan mit ausländischem Kennzeichen von einem Verkehrsteilnehmer rumänische Lei in Euro gewechselt haben. Der Angesprochene ging auf den Währungstausch jedoch nicht ein und verständigte die Polizei. Der Mann flüchtete mit seinem Fahrzeug daraufhin in Richtung Heidenheim.

Hinweise zu diesem Fahrzeug oder dem Täter erbittet der Polizeiposten Oberkochen, Tel.: 07364/95 5990.

Gegen 14.00 Uhr war zwischen Stödtlen und Zöbingen ein Gruppe mit einem blauen Ford Focus unterwegs und versuchten ihr „Geld“ an den Mann zu bringen. Gegen 15.20 Uhr fiel der blaue Ford Focus zwischen Bopfingen und Kerkingen auf. Mehrere Personen versuchten hier Fahrzeuge anzuhalten. Dort konnte das Fahrzeug mit den Personen von der Polizei gestellt und kontrolliert werden. Geschädigte, die eventuell wertlose rumänische Lei oder sonstige „Wertgegenstände“ erworben haben oder weitere Zeugen werden gebeten sich mit dem Polizeiposten Bopfingen, Tel.: 07362/96020, in Verbindung zu setzen.

    

in naher Zukunft fast wertlos – Rumänische Lei,  so heißt die Währung von Rumänien die 2017 aufgelöst wird..

1 Euro = 4,4419 RON (Lei) 

Um Fälschungen zu erschweren und den Identifikationsgrad zu steigern, verfügt jede Banknote über mehrere Sicherheitsmerkmale. Verwendet werden z. B. kleinste Lochzeichen, Durchsichtfenster und Reflexionszeichen.