nix gefallen lassen…. !

„Dein Freund und Helfer“ mutiert immer häufiger zum übereifrigen und willfährigen Vollstreckungsgehilfen in Merkels Notstandsregime.

3. Mai 2020 2

Polizei (Screenshot KenFm)
  • Polizisten vs. Grundgesetz – Die neue Realität in der Coronakrise

Eigentlich – so die landläufige gutgläubige Annahme – müsste die Polizei doch das Grundgesetz schützen. Aber auch das gehört in Zeiten von Corona der Vergangenheit an. „Dein Freund und Helfer“ mutiert immer häufiger zum übereifrigen und willfährigen Vollstreckungsgehilfen in Merkels Notstandsregime.

Hamburger, die einen Spaziergang ins Nachbarland Schleswig-Holstein machen wollen, wurden von der schleswig-holsteinischen Polizei an der Landesgrenze zurückgewiesen. Nicht-Mecklenburg-Vorpommerern, die ihren Zweitwohnsitz aufsuchen wollten, wurde von eifrigen Beamten eine „Ausreiseverfügung“ überreicht. Bürger, die auf einer Parkbank allein ein Buch lesen wollten, von der Polizei in München verscheucht.

Nun gehen Polizeibeamte dazu über, Bürger, die für die Einhaltung des Grundgesetzes demonstrieren, daran zu hindern. Wie das nachfolgende Video zeigt, in erschreckendem, übereifrigem Ausmaß:

Während immer mehr Bürgern klar wird, dass sie von den Regierenden in einem noch nie dagewesenen Ausmaß entrechtet werden, wird ihnen auch bewusst, dass die Polizei, die eigentlich das Grundgesetz schützen müsste, zu willigen Vollstreckern mutiert.

Hier nochmals zu Erinnerung der Artikel 20 des, in weiten Teilen ausgehebelten Grundgesetzes: „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“ (SB) https://www.journalistenwatch.com/

do guck na:

hinzu kommt noch, dass unsere gut vergüteten und umsorgten Ordnungshüter sich jetzt endlich einmal austoben dürfen, nicht alle aber doch Etliche. Eingeschüchtert & vergrämt ob der vielen Demütigungen vom linksradikalen Milieu können sie jetzt, alleine durch ihre Präsenz, zeigen, wer (wieder) „Herr im Haus“ ist. Der ungebrochene Run auf den Polizeiberuf (neben den Hitlistenträger „Lehramt“ & Medizin) wird weiter steigen. Vielleicht ist der Tag nicht fern, wo auf einen „Ordnungshüter“ ein postmoderner „Gesetzesbrecher“ kommt. Irgendwann wird aber die Zeche fällig. Wenn der Bürger und die Industrie dank des internationalen Wettbewerbes herauskatapultiert werden (Schulschließungen, Friday for Future, Nieveuorientierung am „letzten in der Klasse“, Niveauabsenkung in den technischen Disziplinen ob Uni oder Lehre) ist Zahltag.
Ungewohnter Weise dann: ein „Schrecken ohne Ende!“

1,5m Abstand zueinander, das sind zwei Armlängen. 2016 wurde nur eine Armlänge empfohlen.

Tja liebe Freunde,und das ist erst der Anfang!!! ..

Kommentare sind geschlossen.