Neue Flüchtlingsunterkunft: Polizei rechnet mit Anstieg der Kriminalität

Neu-Ulm, Baden-Württemberg. Wohl schon bald sollen erste Asylbewerber in das Ankerzentrum einziehen. Zwar sei davon auszugehen, dass mit der Eröffnung der Flüchtlingsunterkunft auch die Kriminalität ansteige,

Soll bald Flüchtlingsheim sein: der Speicherbau im Starkfeld als sogenanntes „Ankerzentrum“.
(Foto: Alexander Kaya)

der Lacher der Woche:

Gefahr für die Bevölkerung gibt sieht er nicht, versichert der Polizeisprecher. Neues aus der Abteilung Wahrsager und Politdeppen….

do guck na: dann brauch er es auch nicht hervorheben… Kasperele….eine Gefahr für die Bevölkerung sehe er nicht, beteuert der Polizeisprecher. Und da Geld keine Rolle spielt wird das Asyliheim 24 Stunden jeden Tag überwacht… danke Merkel… so ist unser Steuergeld gut für die Bevölkerung angelegt..

do guck na:

Jemand der die halbe Welt umreist um dann am Ende seiner Reise in Deutschland anzukommen, der ist weder Asylbewerber noch Flüchtling. Sondern einfach auf der Suche nach einem besseren Leben und um sich von Idioten ein Lebenlang aushalten zu lassen.