Nächstes Versagen der Merkel-Regierung

Fehlende und verlorene Schutzmasken

Durch zweimaliges Komplettversagen von Mitgliedern der Merkel-Regierung verschärft sich eine Situation, die ohnehin noch weit davon entfernt ist, sich zu entspannen.

Während Merkel trotz des zweiten negativen Corona-Tests lieber in den eigenen vier Wänden bleibt, versagen ihre Regierungsmitglieder wieder einmal. Spahn hat zu wenig Schutzmasken geordert, weil er seine Mails nicht liest. Und Kramp-Karrenbauer sind sechs Millionen Schutzmasken in Kenia »verloren« gegangen.

Screenshot Youtube

Das Unvermögen der Merkel-Regierung respektive ihrer Minister wird aktuell einmal mehr unter Beweis gestellt. In deutschen Krankenhäusern fehlt es wegen der desaströsen Gesundheitspolitik nicht nur an Ärzten, Krankenschwestern und Krankenpflegern sowie sonstigem Personal, jetzt gehen den Kliniken in der aktuellen Corona-Pandemie auh noch so elementare Dinge wie Handschuhe und vor allem die Schutzmasken aus. Die Verantwortung dafür trägt Bundesgesundheitsminister Jens Span (CDU), weil er, wie er selbst im ZDF zugibt, seiner Aufgabe nicht ordnungsgemäß nachkam und einige Mails unbearbeitet ließ. Vor allem die Benachrichtigungen, die auf den Engpass hinwiesen, ließ Spahn unberücksichtigt. Anders ausgedrückt: die Engpässe stellen sich jetzt ein, sodass herauskam, dass er diese Mails (auch) nicht bearbeitet hat. Da mag die Frage erlaubt sein, wie viele andere Mails er nicht bearbeitet hat, diese Nicht-Bearbeitung bisher aber folgenlos blieb.

Erschwerend für Spahn kommt hinzu, dass seine Ministerkollegin Annegret Kramp-Karrenbauer (Verteidigung) zeitgleich ihre Unfähigkeit einmal mehr unter Beweis stellt. Ihrem Ministerium ist eine bestellte Lieferung von sechs Millionen dringend benötigter Atemschutzmasken in Kenia »verloren« gegangen, schreibt die FAZ. Die Masken sollten bereits in der letzten Woche in Deutschland angekommen sein, jetzt ist dem Ministerium von AKK aufgegangen, dass die Lieferung ausgeblieben ist.

https://www.freiewelt.net/nachricht/naechstes-versagen-der-merkel-regierung-10080783/

Kommentare sind geschlossen.