Nach Impfung gegen Omikron ist man nicht gut vor Langzeitfolgen geschützt.

.

Dafür beeinträchtigt sie laut einer neuen Untersuchung die Fähigkeit des Körpers, einen Schlüsseltyp von Antikörpern zu produzieren.

US-Studie: Corona-Impfung schützt kaum vor Long Covid Fragwürdiges Nutzen-Risiko-Verhältnis der Vakzination bestätigt

29. Mai 2022

Eine aktuelle US-Studie zeigt: Nach einer Impfung gegen Omikron ist man nicht gut vor Langzeitfolgen geschützt. Dafür beeinträchtigt sie laut einer neuen Untersuchung die Fähigkeit des Körpers, einen Schlüsseltyp von Antikörpern zu produzieren. Von Daniel Weinmann.

WEITERLESEN

..

do guck na:

Der beste Schutz gegen Viren und Bakterien ist das eigene menschliche Immunsystem. Das sollte eigentlich jedem Menschen klar sein. Hört auf, euch diesen Mist zu spritzen. Bei Mengele wurden die Menschen gezwungen, heute rennen die Schafe freiwillig zum Schlachter.

„Corona-Impfung“ schützt vor gar nichts: justpaste[DOT]it/impfung

Schlimm, dass immer noch rumgeschwurbelt wird, die sogenannte Impfung könnte irgend einen Nutzen für die damit Gespritzten haben.

Kriminelles handeln….

Die Lügen um die heimtückische Herzmuskelentzündung (Myokarditis) nach Impfung

Die immer häufiger auftretenden Herzmuskel-Entzündungen mit oft tödlichem Ausgang,

vor allem bei jüngeren Menschen, werden von dem herrschenden Medizin-Establishment und den angeschlossenen Medien ständig heruntergespielt. Eine gewisse Zunahme wird inzwischen zwar zugegeben, die Ursache aber nur zum geringsten Teil auf die Corona-Impfung und der weitaus größte Teil auf die Corona-Krankheit zurückgeführt. Auch werden schwere Langzeitfolgen abgestritten.

Das sind wieder mal unerhörte Lügen, um die Bevölkerung zu täuschen und bei der Impf-Stange zu halten. Aufklärung über