Mohren und Zigeuner… das waren ….

do guck na:

nicht alle Mohren waren Zigeuner und nicht alle Zigeuner Mohren… sonst hätte man diese Namen nicht für gutbürgerliche Unternehmen damals genommen… es war ein Ehre Apotheken nach Mohren zu benennen und die Zigeunersoße war ein besonders Qualitätsurteil für excellentes kochen… was die Weiber heute eh nicht mehr können…. lach und ja.

Leider heute alles am Arsch… nur noch Pack, Dreck und versüffte Tagediebe…

Klar das will ich auch nicht mehr . Mohr und Zigeuner haben sich ins Abseits geschossen, aus- fertig – Müll….und die dahinter agieren sind schnell wieder untergetaucht wenn der Staat das Demo-Pack nicht weiter unterstützt… sofort weg mit dem Schrott… Allen Demodeppen Hausverbot und direkt zum Medizinmann nach Afrika…

Schwarze Männer und weiße Frauen demonstrieren vor Mohren-Apotheke

Friedberg, Hessen. Der Name der „Hof-Apotheke zum Mohren“ in Friedberg sorgt für Protest. Aktivisten der „United Colors of Change“ erheben Vorwürfe gegen die Inhaberin. Sie wollen mit ihren Demonstrationen die Apothekerin endlich dazu bringen, den rassistischen Namen der Apotheke zu ändern. Weiterlesen auf fr.de

dumm saudumm Weiber und deutsch… . . . . heilt ohne Demo – dafür nachhaltig

…do guck na:

Mohr war niemals ein rassistisch abwertender Begriff. Punkt.
Wenn man einen Funken Verstand hätte, könnte man das daraus ableiten, dass sonst niemals Apotheken, Hotels und Gasstätten die damit um Kunden werben, danach benannt worden wären. Abwertend ist beispielsweise „Kanake“, ich kenne aber keine „Kanaken-Apotheke“.
Ist der Groschen gefallen?
Dazu braucht man allerdings echtes Verständnis der deutschen Sprache…

Dass ein seit langem eingebürgerter Name eines Unternehmens geändert werden soll, weil der Mob der Straße das aggressiv fordert, – es ist eine Frechheit dort aufzumarschieren, ist schlicht unakzeptabel. Punkt.

Frage, ob die schwarzen Männer mit den gestörten weissen Weibern anschließend noch zike zake zike zake juhuuu machen ist nicht bestätigt worden aber auch nicht dementiert… vielleicht kommt ja doch noch ein Möhrchen zu Tage…. im grünen – hinterm Haus…

do guck na:

30.8.20

«Ja, ich bin ein Mohr und stolz darauf»

Der Name sei eine Auszeichnung. Weiterlesen auf blick.ch

Kommentare sind geschlossen.