Mitglieder wählen fünf Frauen in den Vorstand BIBERACH

ElseGrellWernerDrews2014

 Bei der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Biberach hat Bundestagsabgeordneter Martin Gerster jetzt fünf Neumitglieder begrüßen können. Außerdem wählten die Mitglieder den elfköpfigen Vorstand neu und bestätigten dabei den bisherigen Vorsitzenden Werner Drews für weitere zwei Jahre im Amt. Nachdem Gerster die Neumitglieder Philipp Schneider, Daniel Wilhelm, Jürgen Sterzel und Heiko Mangesius aus Biberach sowie Gastmitglied Thomas Maurer aus Ingoldingen willkommen geheißen hatte, berichtete er aus Berlin unter anderem über Erfolge bei Rente mit 63 und Mütterrente sowie über die Diskussion der strafbefreienden Selbstanzeige bei Steuerbetrug. „Der Fall Hoeneß hat die Wichtigkeit dieses Themas aufgezeigt“, erklärte der Abgeordnete. Er sei zudem froh, dass der Außenminister jetzt Steinmeier statt Westerwelle heiße. „Die Ukraine hat uns wachgerüttelt, dass Frieden in Europa keine Selbstverständlichkeit ist“, so Gerster. Vorsitzender Werner Drews blickte anschließend in seinem Rechenschaftsbericht zurück auf einige hochkarätige Veranstaltungen des Ortsvereins (unter anderem „Damit es allen gut geht“ mit Petra Pinzler, die Ausstellung „150 Jahre SPD“, die Diskussion über „SPD und Gewerkschaften – eine wechselvolle Geschichte“ und der SPD-Flohmarkt zugunsten des Kinderschutzbundes mit einem Ergebnis von 5.500 Euro). „Einmal im Vierteljahr gibt es einen Marktstand, mit dem sich die SPD zeigt.

WeinrichSimmlerTröndleKubitzaHeinzelDitscheidTrautweinRiegerEgleDrews

„Wohnraum – Lebensraum – Wirtschaftsraum ist unser Slogan und in diese Richtung gehen seit Jahren die SPD-Anträge.“ Sanierung von Mittelbergschule und Maliturnhalle, Aufstockung der Schulsozialarbeit, Abschaffung der Kindergartengebühren, Einführung der Bürgercard, Bezuschussung Mensaessen, Unterstützung Stadtteilhaus und Weiterfinanzierung Abenteuerspielplatz nannte sie als Beispiele. „Wie Anderes früher abgelehnt, ist jetzt plötzlich das Thema Energie nun ebenfalls positiv entdeckt worden, die Voraussetzung für eine schnellere Umsetzung der Zukunftsthemen unserer Stadt ist aber eine bei der Wahl erstarkte SPD“, stellte Kübler klar.

Die Biberacher SPD-Ortsvereinsmitglieder hatten den Vorsitzenden Werner Drews für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Vertreten wird Drews von Claudy Simmler und Robert Egle. Edith Tröndle-Masch wurde Kassierin und Wolfgang Heinzel Schriftführer. Die Beisitzerposten nehmen ein Claudia Kubitza, Manuel Trautwein, Bettina Weinrich, Daniela Ditscheid, André Bleicher und Mathias Rieger. Bevor der wiedergewählte Vorsitzende den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern zum Versammlungsabschluss seinen Dank aussprach, ehrte er noch seine Frau Heidi sowie Marlis Zimmerer, Elise Allgaier, Niklas Merk und Alex Geisler für 10 Jahre Mitgliedschaft, für 25 Jahre Wilhelmine Kull, Heike Ego, Thomas Fettback, Bernhard Gallus, Hartmut Reißig und Rolf Bucher sowie Else Grell, die nach der Biberacher Rede des ehemaligen SPD-Bundesministers Carlo Schmid vor 40 Jahren in die Partei eingetreten war.

 

One Response to Mitglieder wählen fünf Frauen in den Vorstand BIBERACH

  1. Waltraut Neubert sagt:

    Sehr geehrter Herr Weiss,

    habe Ihren Artikel zur SPD in Biberach mit großem Interesse gelesen und erbitte die Adresse eines Ihrer ältesten Mitglieder, Frau Else Grell, die vor 40 Jahren nach der Rede Carlo Schmids in Biberach in die SPD eingetreten ist.

    Mit Dank und GRüßen aus Berlin
    Waltraut Neubert