Mit Verlaub Herr Notz Sie sind kein Einzel-Kasper mit dem Hang kriminelles zu verschweigen wollen!

 

do guck na:  Herr Notz es ist zum kot…

Debatte um Abschiebung: Mutmaßlicher Vergewaltiger mit Vorstrafen – Grünen-Politiker Notz spricht von Einzelfall Die Vergewaltigung einer 14-Jährigen in Hamburger hat eine neue Diskussion über den Umgang mit ausländischen Straftätern entfacht. Grünen-Politiker Notz spricht von einem Einzelfall.

 

nein, nein,  das ist nicht Herr Kotz sondern der Linkstyp Herr Notz

 

Die Vergewaltigung einer 14-Jährigen in der Hamburger Innenstadt hat eine neue Diskussion über den Umgang mit ausländischen Straftätern entfacht. Notz meint alles halb so schlimm waren ja nicht meine Verwandten…lach.

CDU-Bundestagsabgeordnete forderten härtere Strafen, die Hamburger CDU-Bürgerschaftsfraktion dagegen eine schnellere Abschiebung zum Schutz der Bevölkerung.

Grünen-Fraktionsvize Konstantin von Notz warnte vor Stimmungsmache gegen Ausländer. Unter dringendem Tatverdacht steht ein 30-jähriger Afghane. Er soll die 14-Jährige am Samstagmorgen in einem Hauseingang an der Mönckebergstraße vergewaltigt haben.

Nach der Tat verfolgte der stark alkoholisierte Mann das Mädchen Polizeiangaben zufolge weiter in die U-Bahn. An der Station Hoheluftbrücke stieg die 14-Jährige aus und bat an einer nahe gelegenen Tankstelle um Hilfe. Dort konnte die Polizei den Verdächtigen festnehmen. Es kam in Haft.

Wie die Hamburger Ausländerbehörde bestätigte, handelt es sich bei dem Mann um einen abgelehnten Asylbewerber. Er sei im April 2011 in die Hansestadt gekommen und nach Mecklenburg-Vorpommern geschickt worden. Sein Asylantrag sei dort abgelehnt worden. Dann habe er eine Hamburgerin geheiratet und erhielt deswegen ab Mai 2012 eine Aufenthaltserlaubnis. Noch im selben Jahr beging er erste Straftaten.

2014 wurde die Ehe geschieden und die Aufenthaltserlaubnis nachträglich auf Juli 2013 befristet, wie ein Behördensprecher erklärte. Seitdem werde er in Deutschland nur noch geduldet.

Im Jahr 2015 erhielt der Mann eine erste Haftstrafe von einem Jahr auf Bewährung wegen gefährlicher Körperverletzung. Wegen Diebstahls mit Waffen und versuchter schwerer räuberischer Erpressung verurteilte ihn das Landgericht im März 2017 zu drei Jahren und zwei Monaten Haft. Das Urteil wurde nicht rechtskräftig. Der Bundesgerichtshof hob es im Juli 2017 auf. Zu einer Neuverhandlung kam es bislang nicht.

Die Ausländerbehörde wollte den Afghanen abschieben. Doch die Staatsanwaltschaft verweigerte die Zustimmung. Das Strafverfolgungsinteresse habe Vorrang gehabt, sagte ein Sprecher.

Der Innen- und Rechtspolitiker im Bundestag, Patrick Sensburg (CDU), sagte der „Bild“: „Bei Wiederholungstätern wie im Fall Mansor S., die hier Asylverfahren durchlaufen oder deren Antrag bereits abgelehnt worden ist, muss die Justiz härter und nicht milder durchgreifen.“

„Wenn die Bürger bis zum Gerichtsverfahren nicht effektiv geschützt werden können und mutmaßliche Täter aufgrund der Überlastung der Hamburger Justiz monatelang auf freiem Fuß sind, muss eine sofortige Abschiebung erfolgen“, erklärte der Hamburger CDU-Bürgerschaftsabgeordnete Dennis Gladiator.

Grünen-Politiker von Notz sagte: „Die Justiz muss diesen Fall sauber aufarbeiten. Aber Einzelfälle wie dieser dürfen nicht zur Stimmungsmache gegen Schutzsuchende und Ausländer missbraucht werden.“ Über die Vorstrafen des Afghanen hatte zunächst das „Hamburger Abendblatt“ berichtet.

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/debatte-um-abschiebung-mutmasslicher-vergewaltiger-mit-vorstrafen-gruenen-politiker-notz-spricht-von-einzelfall-a2599577.html

 

Gut Integriert, so will Merkel und Kotz das haben…Beifall und weiter so…

 

Tät es den Rotz von Notz erwischen, könnte man wirklich von einem Einzelfall reden.

Er wäre dann nämlich der 1. Fall von Einzelfällen, von denen es dann noch viel mehr erwischen müsste. Politische Einzeltäter meine ich selbstverständlich.

  • Ich treffe immer noch Menschen, die kein Problem mit noch mehr Vergewaltigungen, Asylbetrug und Flüchtlingskriminalität haben. Mir geht das nicht in den Kopf. Solchen Irren müsste man das Wahlrecht entziehen, ganz im Ernst.

    • Jegliche Reaktionen und Verhalten der Justiz und den Politikern lässt nur einen Schluß zu: es ist genau so gewollt. Zerstörung der Deutschen , also den Genozid.
      Sollten die Deutschen beginnen sich zu wehren , nennt man es halt Bürgerkrieg.

    Eine neuer Beweis dafür, dass zu viel Grün sich schädlich auf das menschliche Hirn auswirkt!

    2 Kommentare zu Mit Verlaub Herr Notz Sie sind kein Einzel-Kasper mit dem Hang kriminelles zu verschweigen wollen!

    1. Leserkommentare sagt:

      Grünen-Politiker von Notz fordert, dass die Justiz »diesen Fall sauber aufarbeitet«. Will er dem Afghanen Gelegenheit geben, weiterhin übergriffig zu werden?

      Denn zu der Vergewaltigung des Kindes hatte der Täter nur Gelegenheit, weil der Justiz die »Aufarbeitung« wichtiger war, als der Schutz der deutschen Bürger vor dem Gewalttäter: »Die Ausländerbehörde wollte den Afghanen abschieben. Doch die Staatsanwaltschaft verweigerte die Zustimmung. Das Strafverfolgungsinteresse habe Vorrang gehabt.«

      Man könnte den Eindruck gewinnen, die Staatsanwaltschaft wollte die Abschiebung verhindern. Und von Notz will dieses Verfahren offensichtlich weiter praktizieren …

      Man muss das bekannt machen! Unbedingt verbreiten ! Das ist ein Punkt in der Zukunft, den ich als Kritik beachte: die freien Kräfte im Land insbesondere Ihre Partei, AFD, brauchen eigene Medien . Diese Seite ist gut, aber sie ist zu wenig verbreitet. Printmedien, und Fernsehsender müssen her . Das kostet allerdings viel Geld!

      stimmt, ein „Einzelfall“ –
      und zwar über

      Tausend Einzelfälle
      Täglich !!!

      Einzelfall Map https://www.google.com/maps

      Das die Partei der Grünen eine menschenverachtende Patei ist, dass wissen wir ja schon länger, aber dass so ein Unmensch nun auch noch Vergewaltigungsopfer verhöhnt, das schlägt dem Fass den Boden aus, kann man so ein Unaussprechliches eigentlich überhaupt noch beleidigen?

    2. Leserkommentare sagt:

      mag es etwas plump klingen, aber Herr Graf von Rotz sieht ein bisschen Psycho aus, also wie fast alle Politiker

      Sieht so aus, als hätten die Grünen/innen bei Parteieintritt unterschrieben, daß sie verpflichtet sind, sich um jeden Preis und auf allen Ebenen lächerlich zu machen

      Schon interessant mit welcher Dreistigkeit die Politiker lügen, aber vielleicht glauben die ja an den Stuß den sie verbreiten

      Natürlich ist es ein Einzelfall, wie jedes Verbrechen für das Opfer und den Täter eines ist. Was aber zählt, sind die Vielzahl von Einzelfällen seit Beginn der Masseneinwanderung im September 2015. Und die gehen mit Sicherheit in die zig- , wenn nicht gar in die Hunderttausende. Dieser Adelige denkt wohl, er könnte die Bevölkerung verarschen. Seine Aussage, man sollte diese Tat nicht zur Stimmungsmache gegen Ausländer benutzen, ist einfach dämlich und frech obendrein. In Deutschland wurde nie Stimmung gegen Ausländer gemacht, weder gegen Spanier, Italiener, Türken, Jugoslawen, Russen und andere. Das die Stimmung umgeschlagen ist, sind die Menschen aus dem arabischen und afrikanischen Raum schuld, die Merkel gegen unseren Willen massenweise ins Land geholt hat und noch holt, und die sich vielfach benehmen wie die Schweine, besonders was ihre sexuellen Gelüste angeht. Das sollte von Notz eigentlich wissen, auch wenn er Mitglied einer Partei ist, die gerne alles mit ihrem grünen Mäntelchen verdeckt. Das war schon zu Zeiten Fischers so und ist bis heute so geblieben.

      Sehe ich den Kerl, schwillt mir der Kamm!

      Wir lieben diese grünen Politiker,bei jedem Beitrag den die Behämmerten liefern,steigt die Beliebtheit und wenn so ein man weiß nicht wie das zu bezeichnen ist,abgeschoben werden soll,dann rennen die Grüninnen auf die Straße und schreien Rassismus und Nazi,ja so lebt es sich schön hier.

      Bitte reden wir von grünen Nazis! Diese Verachtung kann man nur mit diesem Begriff betiteln

      Ich hatte diesen Hernn von Notz bisher als einen der vernünftigeren Grünen in Erinnerung, aber die jetzige Äußerung ist typischer links-grün versiffter Sprachduktus – damit ist der Herr von Notz nicht besser als die Damen Künast, Roth, Göring und Peter!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.