Missbrauchsskandal…kein Vertrauen mehr in Erzbischof – Firmung durch Woelki abgelehnt

Kölner Kirchenbasis fordert Rücktritt von Kardinal Woelki

Kölner Kirchenbasis fordert Rücktritt von Kardinal Woelki

.https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/koelner-kirchenbasis-fordert-laut-bericht-ruecktritt-von-kardinal-woelki-a3483844.html

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/missbrauchsskandal-gemeinde-hat-vertrauen-in-erzbischof-verloren-firmung-durch-woelki-abgelehnt-a3520338.html

.

do guck na:

Die fehlende Glaubwürdigkeit bezieht sich nicht nur auf Wölki, sondern die ganze kath. Kirche, die immer noch an Dogmen aus dem Mittellalter kleben bleibt, wie die Verweigerung Frauen in allen Kirchenämtern zuzulassen, die ehe für Priester und Homosexuelle und Vieles mehr.

Dieser machtbesessene Club alter Männer in Frauenkleidern brauchte im 17. JH erst einen 30 jährigen Krieg , bis sie mit dem westfälischen Frieden die Reformierten akzeptierte. Und selbst jetzt, wo immer mehr Kindesmißbräuche an die Öffentlichkeit kommen, sträubt sie sich mit Händen und Füßen diese Verbrecher der rechtsstaatlichen Justiz zuzuführen und zu bestrafen und ihre mittelalterliche Denke aufzugeben. Wer sich mit Kirchengeschichte beschäftigt, kann gar nicht anders, als aus diesem Club auszutreten, wenn er noch ein Gewissen hat.