Minister Lucha Ravensburg, ein Grüner-CDUler, man lässt sich gerne vom Kabarettisten Christoph Sonntag zu zwei Abendessen einladen, und streitet es dann erst einmal ab.

Teil 1 do guck na:

Lucha mit seinen „Parteiübergreifenden“ Spezl: Lobbyismus, wie geht das? Das erkennt man am Verhalten des Ravensburger, Weinkenners, am Lobbyisten und Forensik Minister Lucha,

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Lucha-73x100.jpg

ein ewiger Sprücheklopfer, ein Grüner-CDUler, man lässt sich gerne vom Kabarettisten Christoph Sonntag zu zwei Abendessen einladen, und streitet es dann erst einmal ab. Die Promi-Staatsanwaltschaft, in Ravensburg ist es Karl-Heinz Diehl, wird es wie immer richten, es passiert keinem etwas, in BaWü und in Ravensburg schon gar nicht. Ein Grüner Spitzenpolitiker, die „rechte und linke Hand“ von Kretschmann, ein Freund von OB Rapp. Ein Greta-Gender-Minister, der immer für negativ Schlagzeilen gut ist und mit seinen Demokratieprojekte und mit seinen unmenschlichen Forensik Gedanken, ständig in der Kritik steht, siehe auch im Teil 1-5. Grüne und die Vetternwirtschaft der CDU, sie passen zusammen wie die Faust aufs Auge. So viel zur Glaubwürdigkeit der Ravensburger, deren Politiker und Beamten. Jeden Tag ein neuer Beweis, sie lügen wie gedruckt, deshalb glaube niemals einem Ravensburger, keiner Behörde, keinem Beamten, hier wirst du ständig reingelegt, belogen gefoltert und abgezockt, letztendlich sogar getötet. Dafür sammelte man am 6.2.20 in der Weststadt Unterschriften gegen den „Escher Steg“.

Auch das ist Ravensburg: Unterlassene Hilfeleistung! So kinderfeindlich ist Ravensburg wirklich. Im EK (OSK), wurden drei hochschwangere Frauen, die alle in den kurzen Wehen waren, wieder nach Hause geschickt. Eine hat sich geweigert und ist geblieben. Wäre die Hebamme bei der anderen nicht mit ihr nach Tettnang ins Krankenhaus gefahren, kaum dort angekommen, kam das Kind auf die Welt. Zu Hause hätte es plötzlich Probleme gegeben und das Kind wäre gefährdet gewesen. Und die dritte Frau hat ihr Kind auf der Heimfahrt im Auto bekommen. Eine CDU-Grüne-GroKo, die unbedingt die Weltbevölkerung reduzieren möchte, da sind die Kinder auch in Ravensburg CO² Schädlinge und nicht willkommen. Nachhaltigkeit ist nicht erwünscht, deshalb schliesst man ja auch in einigen Krankenhäusern bereits die Kinderstationen oder gar ganze Krankenhäuser. Wie menschenverachtend wird Ravensburg eigentlich noch? Wir haben auch diesen Fall bei der Menschenrechtskommission vorgelegt, man war entsetzt über Deutschland und Ravensburg.

do guck na:

Redaktion: entdeckt – Ravensburg live

Seit der Gründung der RRRedaktion vor dreizehn Jahren finanzieren wir unsere Arbeit ausschließlich über Leser-Spenden, Sponsoren und Förderbeiträge. Wir erhalten weder Konzernspenden oder staatliche Fördergelder noch schalten wir Werbung – und sind so maximal unabhängig. Engagierte Förder*innen ermöglichen mit einem kleinen regelmäßigen Beitrag, dass es die RRRedaktion in dieser Form geben kann. Das ist großartig, aber nur ein Bruchteil der Menschen, die die RRRedaktion nutzen: Von über 3,5 Millionen Nutzer*innen in Deutschland fördern über 99 % noch nicht. Mehr als 1.000 Berichte, Informationen, Recherchen werden im Jahr auf der RRRedaktion Weltweit gestartet – und jeden Tag werden es mehr. Immer mehr Menschen entdecken die Plattform und setzen sich für Veränderung ein. Damit wir mit diesem Zuwachs Schritt halten können, benötigen wir dringend weitere Förder*innen. Können Sie sich vorstellen, die RRRedaktion mit einer kleinen regelmäßigen Spende zu unterstützen? Werden Sie noch heute Förder*in und helfen Sie uns, weiterhin unabhängig, offen und frei bleiben zu können, siehe Spendenbutton. Herzlichen Dank für Ihr Engagement.

Kommentare sind geschlossen.