Mindestabstand gefordert: Iraker rastet aus, spuckt und prügelt

Bruchsal, Baden-Württemberg. Ein 23 Jahre alter Iraker hat in einem Einkaufsmarkt einen Kunden bespuckt und verprügelt, weil dieser ihn auf den Mindestabstand hingewiesen hatte. Zudem sagte der Iraker, er habe Corona, beleidigte alle weiteren Kunden und versuchte zu flüchten. Bei seiner Festnahme spuckte er in Richtung der Polizisten. Weiterlesen auf pz-news.de

bin immer wieder über die Höflichkeit und integrationswillen der von uns durchgefütterten Merkelgäste erfreut… auch die Polizei sit sehr zufreiden… man hört ncihts nachteiliges über unser Retter in dieser so schwierigen Zeit… danke dass ihr da seid… das sagt bestimmt der Staatsanwalt auch. weiter so ….

Kommentare sind geschlossen.