Migrationspolitik der „Grünen“. Illegale, Unqualifizierte, Sozialmigranten, Asylschwindler willkommen- sofort.

do guck na:

Asylbewerber, auch abgelehnte, sollen schnellstmöglich sichere Aufenthaltstitel bekommen, und wer „Teil der Gesellschaft geworden“ ist – dafür genügt nach „grüner“ Lesart die bloße Anwesenheit – soll zügig auch den deutschen Pass erhalten.

Je mehr Migranten ins Land kommen und bleiben, desto mehr potenzielle „Grünen“-Wähler und Betreuungsfälle für die „grüne“ Sozialpädagogen-Klientel, so geht wohl das Kalkül.