Merkels Botschaft an Erdoğan: »Erpressung lohnt sich!«

Der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdoğan erpresst Europa, indem er Migranten an die griechische Grenze jagt.


Neu und exklusiv für den Deutschland-Kurier: Gerald Grosz


Und zumindest bei der deutschen Masseneinwanderungskanzlerin Angela Merkel (CDU) und EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen geht die Erpressungs-Strategie des Sultans vom Bosporus voll auf.

+++ Neue Video-Kolumne: Gerald G. Grosz ab jetzt regelmässig und exklusiv für den #DeutschlandKURIER🇩🇪 +++ Der türkische Staatschef Erdoğan erpresst Europa, indem er Migranten an die griechische Grenze schickt. Und zumindest bei der deutschen Masseneinwanderungskanzlerin Angela Merkel (CDU) und EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen geht die Erpressungs-Strategie des Sultans vom Bosporus voll auf.➡️ https://www.deutschland-kurier.org/

Gepostet von Deutschland Kurier am Dienstag, 10. März 2020

.

Türkisches Militär provoziert Zwischenfälle an der griechischen Grenze

Screenshot Youtube

Das türkische Militär zündelt bewusst an der gespannten Situation an der griechischen Grenze. Türkische Militärflugzeuge seien im Tiefflug über die »Flüchtlinge« am Fluß Evros geflogen und tief in griechisches Territorium eingedrungen. Vor der Insel Kos hat ein Boot der türkischen Küstenwache gezielt ein Boot der griechischen Küstenwache gerammt.

.

Berlin reaktiviert Containerdörfer für die Aufnahme von Geflüchteten

Berlin. Für die Aufnahme von bis zu 1.500 besonders schutzbedürftigen Kindern und Jugendlichen hat die Bundesregierung grünes Licht gegeben. Für Berlin wäre es nach Ansicht der Sozialsenatorin (Linke) kein Problem, sofort bis zu 2.000 Menschen aufzunehmen. Dafür sollen bereits leerstehende Container wieder reaktiviert werden. Weiterlesen auf rbb24.de

Kommentare sind geschlossen.