Merkel… war nett bevor du da warst….

„Nach den Katastrophenjahren Merkels nun die GrünInnen zu wählen ist, wie wenn man im Gasthaus schlechten Wein bekommt und daraufhin in der Toilette aus dem Urinal trinken will.

.

.

Der Liebling der Medienelite, Frau Baerbock hat keine Erfahrung, keine Qualifikation und bringt nicht einmal einen Satz grammatikalisch unfallfrei heraus!

Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Schlächter selber“, Gerald Grosz im Duell gegen Sebastian Bohrn Mena auf oe24.tv in Fellner Live.

.

.

4.5.21

Totengräber des Grundgesetzes

Föderalismus ade: Bei den Gesprächsrunden mit Kanzlerin Merkel hätten eigentlich die Ministerpräsidenten den Ton angeben müssen und Merkel hätte lediglich moderieren und vermitteln dürfen. In der Realität sah es genau andersherum aus. Merkel machte die Ansagen und die Ministerpräsidenten kuschten wie eine Schulklasse von Pennälern. Weiterlesen auf achgut.com