MdB Martin Gerster begrüßt 50 Bürgerinnen und Bürger in Berlin

MdB Martin Gerster begrüßt 50 Bürgerinnen und Bürger in Berlin Reiches politisches Informationsprogramm enthält Kanzleramt und Ministerium BERLIN/BIBERACH – Ein dicht gedrängtes politisches Informationsprogramm haben jetzt 50 Oberschwaben – darunter viele Lehrer, Sportlerinnen und Schulangestellte – mit dem Biberacher SPD-Bundestagsabgeordneten Martin Gerster in Berlin erleben können. Die insgesamt viertägige Reise bot eine abwechslungsreiche Vermittlung von Geschichte und politischer Gegenwart der Bundeshauptstadt. Zur historischen Aufklärung über Nazizeit, Potsdamer Abkommen und Stasizentrale gesellten sich eine politische Stadtrundfahrt, Informationsgespräche in Kanzleramt, baden-württembergischer Landesvertretung und Bildungsministerium sowie ein Besuch der Dauerausstellung „GrenzErfahrungen. Alltag der deutschen Teilung“ in der ehemaligen Grenzübergangsstelle am Bahnhof Friedrichstraße. Dem Gespräch der Gäste aus den Landkreisen Biberach und Ravensburg mit MdB Gerster und dem Fototermin schloss sich eine Besichtigung des Plenarsaals im Reichstagsgebäude mit Erläuterung von Aufgaben und Arbeitsweise des Deutschen Bundestags an.

Kommentare sind geschlossen.