Maskenumzug am Fasnetdienstag in Ehingen

Wie könnte es auch anders sein in einer Stadt der ehemals vorderösterreichischen Lande? Die Fasnet (Fasnacht) hat in Ehingen in der Pflege des traditionellen Brauchtums einen hohen Stellenwert.

Ehinger Brauchtumsvereine sind zur Fasnet Garant für stimmungsvolle Feste

Das lässt sich an der Vielzahl der hier heimischen Fasnetsfiguren in originellen handgeschnitzten Holzmasken ablesen – auch wenn diese teilweise erst in neuester Zeit entstanden sind. Da gibt es den Groggentäler, die Dämonen, den Spritzenmuck mit Gefolge, den Pfannen-Mate mit eigener Musikkapelle, die Ehinger Hexen, Kügele, Krettenweiber, Narrenbüttel und vieles mehr. Die Ehinger Narrenzunft „Spritzenmuck“ gehört seit den 20-iger Jahren der Vereinigung schwäbisch-alemannischer Narrenzünfte an.

Den Höhepunkt der Ehinger Fasnet bildet am Fasnetsdienstag ein mehrere Stunden dauernder Maskenumzug, an dem auch die Narrenzünfte der näheren und weiteren Umgebung teilnehmen. Die Ehinger Narren grüßen ihre Gäste mit einem fröhlichen „Kügele-hoi“, dem traditionellen Ehinger Narrenruf.

Kommentare sind geschlossen.