Martin Gerster übergibt offenen Brief an Fraktionschef Steinmeier

BERLIN – Der Biberacher Bundestagsabgeordnete Martin Gerster (SPD) hat dem Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion Dr. Frank-Walter Steinmeier einen offenen Brief der „Bürgerinitiative B30 “ übergeben. Gerster bat Steinmeier, sich in Berlin dafür einzusetzen, dass die Baumaßnahme in den „vordringlichen Bedarf“ im neuen Bundesverkehrswegeplan 2015 aufgenommen wird.

Steinmeier versprach, sich der Angelegenheit anzunehmen. „Wir werden da Druck machen, die Menschen in den betroffenen Ortschaften warten schon lange genug.“ Auch Gerster hofft seitens der schwarz-gelben Bundesregierung auf ein positives Signal. „Bislang glänzt Schwarz-Gelb nicht durch verkehrspolitisches Engagement“, so Gerster. Zahlreiche Verkehrsprojekte wie die Ortsumfahrung B30 Ravensburg lägen auf Halde : „Es darf nicht sein, dass unsere Region ins verkehrspolitische Abseits gerät.“

Berliner Büro
Martin Gerster, MdB  Deutscher Bundestag  Platz der Republik 1   11011 Berlin
Tel.: 030 227 – 74711  Fax: 030 227 – 76721
martin.gerster@bundestag.de


Kommentare sind geschlossen.