Mann von den Kapverdischen Inseln hat Frau getötet

Opfer hatte bereits Strafanzeige erstattet Frau (49) wurde erstochen, Ex-Freund (48) festgenommen, Tatwaffe im Bach gefunden

Bielefeld (WB). Die tote Frau, die am Mittwoch von Spaziergängern in Bielefeld gefunden wurde , ist als eine 49-jährige Bielefelderin identifiziert worden. Ein Beschuldigter wurde festgenommen, er macht in einer ersten Anhörung geständige Angaben. Zudem wurde die Tatwaffe gefunden. Von Jens Heinze

Hinter der Brücke über die Lutter sichern Kripospezialisten am Mittwoch Spuren am Fundort der Leiche. Die getötete Frau wurde an der Wiesenstraße hinter der Müllverbrennungsanlage entdeckt. Foto: Bernhard Pierel

Hinter der Brücke über die Lutter sichern Kripospezialisten am Mittwoch Spuren am Fundort der Leiche. Die getötete Frau wurde an der Wiesenstraße hinter der Müllverbrennungsanlage entdeckt. Foto: Bernhard Pierel

Staatsanwalt: Es war eine Beziehungstat

Bei der getöteten Person, die am Mittwoch gegen 8.20 Uhr an der Wiesenstraße hinter der Müllverbrennungsanlage entdeckt worden war, handelt es sich um eine 49-jährige Frau aus Bielefeld. Das bestätigte am Donnerstagvormittag Staatsanwalt Christoph Mackel gegenüber dem WESTFALEN-BLATT. „Es war eine Beziehungstat“, sagte Mackel.

Der Bielefelder mit kapverdischer Staatsangehörigkeit machte in seiner ersten Anhörung geständige Angaben.

Die Obduktion der Frau hat schließlich ergeben, dass mehrere Messerstiche zum Tode der Frau geführt hatten. Das teilten die Staatsanwaltschaft Bielefeld und das Polizeipräsidium Bielefeld am Donnerstagvormittag in einer gemeinsamen Presseerklärung mit. https://amp.westfalen-blatt.de/OWL/Bielefeld/Bielefeld/4129873-Mann-von-den-Kapverdischen-Inseln-hat-bereits-gestanden-die-Frau-getoetet-zu-haben-Opfer-hatte-bereits-Strafanzeige-erstattet-Frau-49-wurde-erstochen-Ex-Freund-48-festgenommen-Tatwaffe-im-Bach-gefunden

Kommentare sind geschlossen.