Mann durch aufgeschnittenen Hals in Frankfurt getötet

.

Frankfurt. Alarm im Bahnhofsviertel: Kurz vor 4 Uhr gellten Schreie durch die Stuttgarter Straße. Ein Mann taumelte in Richtung Busbahnhof. Er hinterließ eine gut 50 Meter lange Blutspur, brach dann an der Ausfahrtsschranke der Busstation zusammen und starb. Weiterlesen auf m.bild.de

Kommentare sind geschlossen.