“ Mann“ 33-Messerstiche: Somalier ersticht Mitbewohner in Unterkunft

Kiel. Weil er angeblich sexuell zudringlich geworden sein soll, hat ein 29-jähriger Flüchtling aus Somalia einen 30-jährigen Landsmann in einer Asylunterkunft in Kiel in seinem Zimmer mit 33 Messerstichen erstochen. Die Leiche war bereits einige Tage am Verwesen bevor sie aufgefunden wurde. Weiterlesen auf rnd.de

.

Mihigrus aus Rottweil: Schwerer Raubüberfall im Zug und Schlossplatz-Krawalle

Die Polizei in Rottweil ermittelt gegen acht tatverdächtige „junge Männer“ mit Migrationshintergrund im Alter zwischen 17 und 23 Jahren, die Ende Februar einen schweren Raubüberfall im Regionalzug nach Rottweil begangen haben. Zwei davon wurden verhaftet, weil Haftbefehle gegen sie vorlagen. Die Bande hatte am 28.2.2021 zwei 29 und 36 Jahre alte Fahrgäste überfallen, sie verprügelt, einem die Knochen gebrochen und sie ausgeraubt. 

Der Fall wurde „aus ermittlungstaktischen Gründen“ verschwiegen und erst jetzt bekannt. Natürlich schreibt die Polizei nichts von „Migrationshintergrund“, aber der ist sonnenklar.

Den Rest des Beitrags lesen »