man sieht es ihr an: keine Not mit gutem essen… Nichts als hohle Phrasen und geballte Inkompetenz

do guck na:

Ricarda Lang irritiert mit Aussagen über EZB und Inflation Co-Chefin der Grünen stellt zum wiederholten Male ihre Inkompetenz zur Schau

.. und nicht nur das……

Sie ist das Spiegelbild für ein Regime und einen Buntentag der Ahnungslosen.
Wir machen Buntland bunter, sind woke, dumm und ungebildet, und das muss so!
Die Bunte Republik Deutschland und ihre Schlafschafe wollen es ja nicht anders.
Geliefert, wie bestellt!
Vorwärts immer (Richtung Abgrund), rückwärts nimmer!

Den Beweis für ihre mangelhafte fachliche Eignung für ein Bundestagsmandat hat Lang, die die deutsche Polizei als „Teil einer rassistischen Gesellschaft“ sieht, schon mehrfach erbracht.

..

  • So forderte Lang unter anderem schon, den Bewohnern von Inselstaaten im Pazifik, die durch den steigenden Meeresspiegel bedroht sind, die EU-Staatsbürgerschaft anzubieten. Auch ohne viel Fantasie kann man sich leicht ausmalen, an welchen Mitgliedsstaat der EU sie dabei denkt. do guck na:
    • Männer die dicke Frauen mögen… das ist doch ok… hau rein…

Dummheit ist eine natürliche Begabung…

Studienabschlüsse, Berufserfahrung und realitätsnahe Einblicke in die Lebenswirklichkeit der Mitmenschen werden als Zugangsvoraussetzungen zu Mandaten und Parteiämtern maßlos überschätzt. Dies scheint jedenfalls die Einstellung bei den Grünen zu sein. Anders ist die Wahl des aus Omid Nouripour und Ricarda Lang bestehenden Führungsduos Anfang 2022 kaum zu erklären. Während Nouripour als Mittvierziger zumindest auf etwas Lebenserfahrung verweisen kann, lag den Mitgliedern der Grünen über die Biografie von Ricarda Lang lediglich ein weißes Blatt Papier vor.

Ohne Gegenkandidatin wurde Lang, wie von der Parteispitze gewünscht, mit einer Zustimmung von nur 75,93 Prozent ins Amt gespült. Dass zum Zeitpunkt dieser Wahl staatsanwaltschaftliche Ermittlungen gegen Ricarda Lang und weitere Vorstandsmitglieder der Grünen wegen fragwürdiger Corona-Bonuszahlungen liefen, könnte ein möglicher Grund für dieses desaströse Ergebnis sein. Ein anderer die zuweilen sehr skurrilen Ansichten der 28-jährigen Linksaußen. So forderte Lang unter anderem schon, den Bewohnern von Inselstaaten im Pazifik, die durch den steigenden Meeresspiegel bedroht sind, die EU-Staatsbürgerschaft anzubieten. Auch ohne viel Fantasie kann man sich leicht ausmalen, an welchen Mitgliedsstaat der EU sie dabei denkt.

https://reitschuster.de/post/ricarda-lang-irritiert-mit-aussagen-ueber-ezb-und-inflation/

..