Männergruppe jagt 25-Jährigen durch Berlin und sticht ihn ab

…. war bestimmt die AfD ,wer sonst

Männergruppe jagt 25-Jährigen durch Berlin und sticht ihn ab

Eine etwa fünfköpfige Männergruppe jagte in der Nacht zum Samstag einen 25-Jährigen durch die Straßen Berlins: Als der Verfolgte plötzlich stürzte, stachen die Angreifer mit mehreren Messern auf das am Boden liegende Opfer ein und verletzten den jungen Mann schwer. Der Verletzte hatte nach einer Auseinandersetzung in einer Imbissbude die Flucht ergriffen.

Die Tat ereignete sich im Berliner Stadtteil Altglienicke in der Nacht zum Samstag. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei war es gegen 0.10 Uhr in einem Imbissrestaurant in der Ortolfstraße zu einem Streit gekommen. Zwei Gruppen von jungen Männern standen sich gegenüber und beschimpften sich verbal. Die Auseinandersetzung soll sich dann nach Angaben von Zeugen vor die Tür des Geschäfts verlagert haben.

Verfolger stechen gestürzten Mann ab

Im Zuge des Streits versuchte der 25-Jährige in Richtung Siriusstraße davonzurennen, doch mehrere Personen setzten ihm nach. Der Flüchtende stürzte jedoch und wurde eingeholt. Nach seinen Angaben stachen ungefähr fünf seiner Verfolger auf ihn mit mehreren Messern ein. Die Männer hackten ihre Messer in sein linkes Bein und fügten ihm schwere Verletzungen zu, bevor sie flüchteten.

Opfer im Krankenhaus

Der stark blutende 25-Jährige musste notärztlich versorgt werden und wurde von Rettungskräften der Feuerwehr nach in ein Krankenhaus eingeliefert. Jetzt ermittelt die Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise haben, werden gebeten, diese an die Polizei Berlin unter der Telefonnummer: (030) 4664-4664 zu richten.https://wize.life/news/panorama/109048/maennergruppe-jagt-25-jaehrigen-durch-berlin-und-sticht-ihn-ab/amp

Kommentare sind geschlossen.