Lieber Heinz Weiss- fünf erfolgreiche Dinge von Ihnen.

E-mail an amfedersee.de vom 22.6.13  gesendet von  „buchauverbesserer@web.de“ –  allerdings absender nicht erreichbar

Lieber Heinz Weiss,

 

Sie sind doch Mitglied des Bad Buchauer Gemeinderates.. oder? Komischerweise stelle ich immer nur fest, dass vieles von Ihnen Dinge an den Pranger gestellt wird. Aber nennen Sie doch mal fünf Dinge, die für eine erfolgreiche Entwicklung Bad Buchaus von Ihnen (mit)initiert wurden? Als Gemeinderat können Sie auch Anträge an die Verwaltung stellen oder selbst einen Teil dazu beitragen, dass die Umstände, die der Stadtstreicher sicher auch nicht zu unrecht bemängelt, beseitigt oder gemindert werden können. Ich bin gespannt zu welchen erfolgreichen Initiativen man Ihnen gratulieren darf…. ?!

Jetzt wird es aber direkt, da muss ich  schon mal deutlich antworten zu den 5 Dingen!

Sehr geehrter „Buchauverbesserer“ unbekannter weise.

ich freue mich, dass wir jetzt schon zu zweit sind, um ein solches Ziel zu verfolgen. Vielleicht sympathisieren noch ein paar andere im Hintergrund. Gerne gebe ich Ihnen die Antwort auf Ihre Frage.

1. Den Grillplatz habe ich seit der Entfernung am Segelflugplatz in der Sitzung mehrfach schon gefordert und die Verwaltung gebeten, dies zu tun. Man hat einen Exkurs nach Betzenweiler unternommen um Anregungen zu sammeln. Das war es auch.

2. Zusammen mit Stadt und WGB habe ich vorgeschlagen, die leeren Schaufensterscheiben in unserer Stadt durch entsprechende Ausstellungen und Themen zu beleben. Ergebnis: Man hat einen teuren Bestandsauftrag vergeben, um die Laden- Leerstände zu katalogisieren. Dabei ist es geblieben. Der Katalog ruht im untersten Schubfach.

3.  Den Fuß- und Radweg nach Oggelshausen habe ich wiederholt zur Verbesserung angemahnt. Er wird voraussichtlich noch im Herbst generell saniert werden.

4.  Ich habe einen Jugendgemeinderat gefordert, wie er in vielen Gemeinden aktiv und erfolgversprechend mitwirkt. Er dient der Jugend auch als Einstieg in das kommunalpolitische Geschehen mit dem Ergebnis:

Man hat einen Runden Tisch eingerichtet, der ohne Ziel, Vorgabe und Auftrag vor sich hin wurstelt und von der Verwaltung völlig isoliert gelassen wird. Also alles andere ist, als das von mir vorgeschlagene effektive und eingebundene Gremium.

5. Ich habe gegen die Auflösung der Ausschüsse und gegen die Änderung der Hauptsatzung nach 25 bewährten Jahren gekämpft , weil ich der Ansicht bin, nicht jeder Gemeinderat kann sich in alle Probleme einarbeiten und der Sache gerecht werden. In den Ausschüssen war eine wichtige Arbeitsaufteilung gegeben:  Ergebnis: Der Bürgermeister hat noch mehr Zuständigkeiten bekommen, obwohl er die bisherigen schon nicht im Griff hat.

6.  Ich habe für eine saubere, korrekte Verwaltung gekämpft, als der Missbrauchsfall in sehr fragwürdiger Weise abgehandelt wurde.

7. Nicht Berücksichtigung bei Auftragsvergabe an Bad Buchauer Architekten für den neuen Kindergarten.  Mit vielen anderen mündlich vorgetragenen Anregungen bin ich gescheitert. Diese sind nicht einmal in Protokollen festgehalten worden, weil ein solcher Nachweis für gewisse Personen natürlich peinlich sein könnte. Weitere Beschlüsse konnte ich nicht mittragen, weil ich von der sauberen Behandlung und Beurteilung nicht überzeugt war oder die Probleme nicht für fachlich ausgereizt angesehen habe.

Generell möchte ich noch bemerken: Anträge stellen ist das eine, diese im Gremium alleine durchzusetzen das andere. Sie können mir also nur zu einigen Initiativen gratulieren, die ich mit Hilfe der Rechtsaufsichtbehörde nachweislich belegen kann. Die meisten Anregungen von mir werden so lange verwässert, bis kaum mehr die Essenz auszumachen ist (z.B.: Jugendgemeinderat,  Sperrzeiten, ein gepflegteres Erscheinungsbild von Bad Buchau, und und und ).

Ich glaube nicht, dass ich mich meiner Bemühungen schämen muss, wenn man mir dies auch mit aller Gewalt unterschieben will. Ich bin ein Sandkorn im Getriebe, das immer wieder für etwas Reibung und Aufmerksamkeit sorgt und völlig eingefahrenes Handeln etwas belebt. Nicht alle im Gemeinderat können das von sich behaupten. Darüber bin ich sogar stolz, wenn ich mich auch sonst oft ohnmächtig beugen muss.

mfg Heinz Weiss

PS: ähnliches in nicht öffentlichen Sitzungen, auch hier z.T. die gleich Vorgehensweise, nur davon können sie wirklich nichts wissen. Schön wäre wenn sie wenigsten die öffentlichen Sitzungen beobachtet hätten, dann wüssten das bereits alles und noch vieles mehr aus eigener Erfahrung.

Verschlagwortet mit |

15 Responses to Lieber Heinz Weiss- fünf erfolgreiche Dinge von Ihnen.

  1. Runde Mitleid sagt:

    Oh…. der Herr Weiss ist beleidigt? Vielleicht kommen ihre Vorschläge nicht durch weil sie nicht gut sind? Also schon naheliegend wenn ich mir ihr Statement durchlese… ausserdem macht auch der Ton die Musik. Es gehört schon die Fähigkeit konstruktiver Dialoge auch dazu. .. und ein Beschluss auf ‚formale rechtswidrigkeit‘ erwirkt zu haben ist keine große Leistung. .. das würde auf einen Großteil aller Va genauso zu treffen. ..

    • Na sagt:

      ziemlich wirre Gedanken, die weniger von Mitleid als doch von starken Emotionen und Vorbehalten des Schreibers gegenüber Herrn Weiss getragen sind. Konstruktive Dialoge kann man nur führen, wenn der Gegenüber zunächst überhaupt erst einmal hinhört, was man sagt. Aber wenn Herr Weiss das Maul aufmacht, machen die anderen die Lauscher zu und wenden sich ab. Da fragt man sich natürlich, wer von den beiden Parteien der eingebildete Schnösel ist. Richtig, der Ton macht die Musik aber das entsprechende Verhalten auch.

  2. soso sagt:

    Jeder sieht das anderst, zuvor wars ganz anderst. Somit denke ich schon dass es gut und nötig ist was er im Rat tut. Alleine geht natürlich gar nichts ausser auf Missstände laut und deutlich hinweisen und das immer wieder. Also geht doch was und nur so gehts in Buchau..

  3. Mitleid sagt:

    @ Runde Mitleid

    Warum beleidigt, das ist nicht seine Art Probleme in den Mittelpunkt zu rücken.
    Offenheit und Direktheit fehlen einem Großteil seiner Gegner, was er schon lange vor Ihnen erkannt hat. Warum dann beleidigt, eher nachdenklich über soviel Unwissenheit bei manchen Kontrahenten.

  4. INsider sagt:

    Lieber Herr Weiss
    ich stimme ihnen voll zu, dass manches nicht rund läuft – ABER ihre agressive Art löst keine Probleme. in einer Demokratie muss man Mehrheiten suchen und nicht verprellen und sich dann im eigenen Forum als Opfer darstellen.

    Und übrigens ist für SIE die Öchsleversammlung wichtiger als der Fussballaufstieg??

    • Heinz Weiss sagt:

      bitte genau hinschauen, lesen ist alles : 23.juni 20.58 uhr kam ein Kommentar zu svb:

      Super buchau wir sind augestiegen gratuliere der 1. manschaft zum Aufstieg in die landesliga grüsse von dem fan club crazy boys sv bad buchau.

    • Zweitore sagt:

      Hy SVBBUA

      Woher soll amfedersee.de wissen wie der SVB gespielt hat.
      Direkt Mitgeteilt wurde es nicht sonst stünde es hier drin. Ist aber kein Beinbruch wegen 2 Toren, sollen erst mal die Stellung halten dann sehen wir wieder.

      Du bist doch im SVB dann kümmere dich darum oder vergiss einfach die dumme Fragerei. Klemmt da was in Sachen Mitteilung, oder eben nicht gewollt.

      • INsider sagt:

        tja, wenn irgendwo auf dem Land etwas Heu brennt, dann fährt man ja auch zum Fotomachen hin. Aber das Aufsstiegsspiel mit 2000 Zuschauern ist den Aufwand nicht Wert.

        Und Kommentare in irgendeiner Rubrik ersetzt keinen eigenen Journalismus – ups, Entschuldigung ich vergaß…

  5. TOR sagt:

    In der Stadt Hompage interessiert es erst gar nicht. Vielleicht rufen Sie den BM an als 1. Redakteur der Stadtseiten mal an, lieber SVBbuu.
    Vergessen sie nicht Sponsoren zu suchen, Geld ist ab sofort die Hauptsache. Oh je oh je.

    • Markus Schuster sagt:

      Wer über den Buchauer Fußball informiert sein will, sollte auf der Homepage der Fußballabteilung nachschauen….

      • Heinz Weiss sagt:

        klar kann jeder wenn er diese kennt, kennt er aber nicht.
        40 – 60000 leser pro monat informieren sich über http://www.amfedersee.de denn diese adresse ist weltweit bekannt.
        Jetzt wo ihr in der Landesliga spielen wollt ist vermutlich mehr aktualität und aufmerksamkeit geboten.

  6. Wo bleibt die Gratulation? sagt:

    Ich warte noch immer auf die Antwort des „BUCHAUVERBESSERERS“. Hat es dem die Sprache verschlagen? Oder fehlt es diesem an Anstand.

  7. Buchauverbesserer sagt:

    Nein, es hat mir weder die Sprache verschlagen, noch fehlt es mir an Anstand. Nur sitze ich nicht ständig am PC oder spiele andauernd auf dem iphone herum…!

    @Heinz Weiss: Vielen Dank für die ausführliche Antwort! Allerdings stellt sich schon die Frage, warum Sie so eine schlechte Lobby im Bad Buchauer Gemeinderat zu haben scheinen!?
    Ich wünsche Ihnen jedenfalls, dass Sie vielleicht zukünftig auch die notwendigen Mehrheiten im Gremium hinter Ihren Anliegen vereinen können!

    • Beobachter zu Buchauverbesserer sagt:

      Einfache Antwort auf ihre Frage.

      http://www.amfedersee.de veröffentlichte am
      23.11.2009
      ein Artikel der Bad Buchau und ganz besonders den Gemeinderat mit Bürgermeister auf den Kopf stellte.

      Das ist die Antwort auf ihre Frage (nachzulesen im Archiv).
      Herr Weiss zeigte Zivilcourage wie sich das gehört, für manchen Buchauer, Räte und den Bürgermeister zu viel . Lesen sie selber was war.

  8. Mitleser sagt:

    alleine die email Adresse sagt schon alles…“Buchauverbesserer“…haha…lächerlich…