„Liberté, égalité, fraternité“ .. vive la france !

egal – illegal – scheißegal.. !

Frankreich: Corona-Gesetze gelten nicht in Migranten-Vierteln

In Frankreich wurde die Exekutive angewiesen, die für alle Franzosen geltenden Corona-Regeln, nicht in den Migrantenvierteln durchzusetzen. Das betrifft vor allem den beschränkten Ausgang und die Schließung der Geschäfte. Sonst drohten dort Aufstände. Weiterlesen auf wochenblick.at

.

Am 24. April Schluss mit Corona-Sperren? Da ist nämlich Ramadan!

Rottweil / Germanistan. Gestern hat Kanzleuse Merkel aus ihrer Quarantäne alle Ministerpräsidenten antelefoniert und ihnen par ordre dü mutti befohlen, dass alle Corona-Verbote bis zum 20. April weiter gelten, dann folgen weitere Befehle.

Und während die Christen brav über Ostern, an ihrem wichtigsten Feiertag, widerstandslos nicht in die Kirche gehen, wird die Ausgangssperre spätestens zum 24. April aufgehoben. Denn da ist für die Moslems Ramadan!

Da fasten die Mohammedaner bekanntlich bei Tag daheim, wodurch sie noch wütender werden, aber dafür gibt’s nach Sonnenuntergang jeden Abend lecker Essen in großem Kreis. Wetten, dass ab 24. April Ausgangssperren und Kontaktverbote aufgehoben sind?

Der Asylwahnsinn soll weitergehen! Und die Moscheen wollen auch Staatskohle wegen Corona. Allahu akbar!

.

Kommentare sind geschlossen.