Lastwagen fährt in Weihnachtsmarkt: Tote und Verwundet in Berlin

21.33 Uhr: bisher 10 Tote und über 50 Verwundete!

 

IMGP3716

es reicht – no comment!

IMGP3712

wir schaffen das . . .

morgen mittag ist der komplette Unfallplatz wieder gereinigt und das Zirkus geht weiter.

do guck na:

Der Lastwagen ist nach Angaben der Polizei auf einer Strecke von 50 bis 80 Metern über den Markt gefahren – zwischen den Ständen des Weihnachtsmarkt hindurch. Auf der Budapester Straße kam der Lkw zum stehen. Der Fahrer flüchtete zunächst Richtung Zoo.

Nachtrag 21.12.2016

Die Ermittler verfolgen nach übereinstimmenden Medienberichten eine neue Spur, die vor allem nach Nordrhein-Westfalen führt. – Gesucht wird ein Asylbewerber, der 2012 über Italien in die EU eingereist sein soll und sich seit Juli 2015 in Deutschland befindet, seit April 2016 im Besitz einer Aufenthaltsgenehmigung ist und der Polizei unter anderem wegen schwerer Körperverletzung bekannt ist. Seit diesem Monat ist er untergetaucht.

Auf die Spur führte die Ermittler ein Dokument, das im Fahrerhaus des Lastwagen gefunden wurde. Dabei handelt es sich um eine Duldung, die im niederrheinischen Kleve ausgestellt wurde. Darauf finden sich die Personalien eines Ahmed A., geboren im tunesischen Skendira.  Der Verdächtige wurde darüber hinaus auch als Anis A., geboren in Tataouine, oder als Mohammed H., geboren in Alexandria, geführt. Er soll zwischen 21 und 23 Jahre alt sein.

Der Mann soll Kontakte zum Netzwerk Abu Walaas gehabt haben. Abu Walaa gilt als zentrale Figur der islamistischen Szene in Deutschland; Anfang November wurde er verhaftet.

So wie in vielen Städten gibt es auch in Kleve ein salafistisches Zentrum. Die Ermittler prüfen, welche Kontakte der Gesuchte in Berlin hat. Die Polizei hat Krankenhäuser in Berlin und Brandenburg durchsucht. Sie geht davon aus, dass der Täter verletzt ist. Im Fahrerhaus des Lkw soll es vor dem Anschlag zu einem Kampf zwischen ihm und dem Beifahrer gekommen sein. Der genaue Tatablauf ist aber weiterhin unklar.

Die Ermittler haben inzwischen beim Generalbundesanwalt beantragt, die Fahndung nach dem Verdächtigen auch öffentlich durchzuführen. Sicherheitskreise sprechen von „unmittelbar bevorstehenden Maßnahmen“ in Nordrhein-Westfalen.

 

4 Antworten auf Lastwagen fährt in Weihnachtsmarkt: Tote und Verwundet in Berlin

  1. ARGUS sagt:

    Tod allen Ungläubigen, sagen die Islamisten!
    Der Islam gehört zu Deutschland, sagen Merkel und Genossen!

  2. OchsundEsel sagt:

    Nein, Merkel gehört zum Islam nach Arabien, dort scharen sich alle um sie und das Problem ist souverän gelöst.
    Wäre die zweite Maria und Josef auf dem Weg nach Betlehem, ein Josef findet sich noch. Evtl Kauder, oder übernimmt er den Part eines der Tiere in der Weihnachtsnacht.

  3. Hans Schmid sagt:

    Nun ist der Ernstfall auch bei und eingetreten! Unsere Politiker werden nun nicht mde, den Fall zu bedauern! Die sollen doch ihren Mund halten und nicht so scheinheilig tun, denn die haben uns die ganze Suppe ja eingebrockt.

    Ihr Flüchtlinge kommet oh kommet doch all,
    nach Deutschland her kommet das ist doch normal.
    Kommt her und schauet was Frau Merkel in ihrer Macht,
    soviel schönes für Euch zubereitet hat.

  4. Stummerzeuge sagt:

    Der Islam strebt die Weltreligion an – so steht es im Koran. Mit Deutschland hat er begonnen. Das schaffen „Die“.
    Merkeln sie sich das besonders gut.
    .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.