Landgericht Ravensburg – Sicherungsverfahren gegen eine Frau

  • Am 28.01.2015 beginnt um 09.00 Uhr vor der 1. Großen Strafkammer ein Sicherungsverfahren gegen eine Frau Anfang 60 aus dem Raum Bad Saulgau. Die Staatsanwaltschaft wirft dieser vor, im Mai 2013 mehrfach versucht zu haben, ihren Nachbarn mit ihrem Pkw zu überfahren und so zu töten. Dabei soll das Fahrzeug letztlich eine Mauer an einem Stallgebäude durchbrochen haben und so zum Stehen gekommen sein, während sich der Nachbar, der zuvor vom Fahrzeug lediglich touchiert worden war, leicht verletzt auf einen Holzstoß retten konnte.Weil die Staatsanwaltschaft davon ausgeht, dass die Beschuldigte aufgrund einer psychischen Erkrankung in schuldunfähigem Zustand handelte, von ihr aber aufgrund der Erkrankung weitere erhebliche Taten zu erwarten seien, wird im sog. Sicherungsverfahren die Unterbringung der Beschuldigten in einem psychiatrischen Krankenhaus zu prüfen sein.

    Die Fortsetzung der Verhandlung ist derzeit vorgesehen für den 03.02., 13.00 Uhr, und den 23.02.2015, 07.30 Uhr.

Kommentare sind geschlossen.