Land Baden-Württemberg fördert Ulmer StartUp ( Fabian Weiss) mit 85.000 €.

.

immers2

 Am 06. November 2013 bekam das Team der ImmerSight GmbH die Möglichkeit, sein innovatives Konzept einer Fachjury aus Wissenschaft und Wirtschaft im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst (MWK) vorzustellen.

Überzeugen konnte das StartUp-Unternehmen, welches erst vor wenigen Wochen zur GmbH wurde, besonders mit dem virtuellen Schauraum für die Badplanung. Dieser wird bereits jetzt in ersten Unternehmen erfolgreich eingesetzt und hat das Potential, die gesamte Branche zu revolutionieren. Die Jury bewertete das Vorhaben als zukunftsweisend und empfahl dem Ministerium, die Förderung im Rahmen des Programms „Junge Innovatoren“ zu befürworten.

Ministerpräsident Kretschmann überzeugte sich schon im Frühjahr auf der Hannover Messe persönlich von der Technologie und teste die virtuelle Begehung gleich selbst.

immers1

Ministerin Theresia Bauer bekräftigte die Meinung der Jury und bewilligte mit dem heutigen Tage die Förderung des Ulmer StartUps in Höhe von 85.000 € im ersten Jahr. Das Land Baden-Württemberg unterstützt damit die Markteinführung der virtuellen Badbegehung zum Januar 2014 und fördert dadurch Innovation in der Branche.

  http://youtu.be/Jc7GFOzUd9I

 immers3

Hannover Messe 2013. Besuch von Ministerpräsident Kretschmann und Ministerin Theresia Bauer am Stand von ImmerSight.

V.l.n.r.: Simon Singler (ImmerSight), Winfried Kretschmann, Fabian Weiss (ImmerSight),

Stefan Hörmann (ImmerSight), Theresia Bauer (Ministerin MWK)

www.immersight.de


											

5 Responses to Land Baden-Württemberg fördert Ulmer StartUp ( Fabian Weiss) mit 85.000 €.

  1. GRATULANTIN sagt:

    meine besten Glückwünsche zum Erfolg!!!

  2. Intelligenz sagt:

    Man hat es oder nicht. Gratulation an die Gehirnzellen. Weiter so mit freiem denken ohne Vorgaben, genau so sehen umgesetzte Visionen aus.

  3. Auch aus Biberach sagt:

    Auch aus Biberach herzlichen Glückwunsch an Fabian Weiss! Weiter so!

  4. EinBuchauer sagt:

    Schade dass so einer wie der Fabian Weiss nicht mehr in Bad Buchau wohnt. Frische Gedanken können nie schaden , hier ganz besonders.

  5. derBuchauer sagt:

    interessante Sache wie man sieht. Schau mal rein unter:
    http://youtu.be/Jc7GFOzUd9I