Klingbeil widerspricht Spahn in Armuts-Debatte: „Trotz Hartz IV geht es den Menschen nicht gut“

. . . diese Aussage des künftigen Gesundheitsministers Jens Spahn sorgte für viel Zündstoff in den anderen Parteien. Nun äußerte sich der SPD-Generalsekretär dazu.  SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat dem künftigen Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) in der Debatte über Armut in Deutschland widersprochen. „Es gibt einfach Bereiche, wo wir sehen: Trotz Hartz IV geht es den Menschen nicht gut und da wollen wir ran“, sagte Klingbeil am Montag im ZDF-„Morgenmagazin“.

Dies spiegele sich auch im Koalitionsvertrag wider, in dem Maßnahmen gegen Kinder- und Altersarmut vereinbart worden seien.

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/klingbeil-widerspricht-spahn-in-armuts-debatte-trotz-hartz-iv-geht-es-den-menschen-nicht-gut-a2371715.html

 

2 Kommentare zu Klingbeil widerspricht Spahn in Armuts-Debatte: „Trotz Hartz IV geht es den Menschen nicht gut“

  1. leser sagt:

    Spahn wurde von den Eliten als Nachfolgediktator dieser Aniela Kazmierczak ausgewählt. Eine gute Wahl. Er hat wahrlich das Zeug dazu und ich bleibe dabei: Eigentlich mag ihn niemand … er ist der unsympathischste Schwule, den ich kenne!

    Heidenei hat Recht.
    und alle über einem Kamm scheren,ist doch sehr primitiv.
    warum soll jemand für staatluch verordnete 1€ zur zwangsarbeit in deinen augen gezwungen werden?
    warum soll jemand für 8,84€ /h malochen,wenn letztendlich trotzdem wieder beim amt um aufstockung betteln muss?
    ich könnte das noch fortsetzen.
    von denen,die diese Hartzgesetze gemacht haben und die sie mit aller (Staats) macht auch durchdrücken ist es genauso gewollt.
    und eins haben sie auch erreicht,einen weiteren keil in die gesellschaft getrieben .du gibst das beste beispiel dafür.
    nich ein problem.
    es fehlen a) jobs
    b)fair bezahlte jobs
    und letzendluch individuell angestrebte jobs.
    du möchtest auf teufel komm raus einen qualifizierten studierten nenschen zu einen sklavenlohn zwingen.
    du stellst dich damit auf die gleiche stufe wie diese Verbrecher,die diese Gesetze aus der Taufe gehoben haben.

    Wenn man es noch auf Menschen dir hier eingezahlt haben beschränken würden, dann könnten die übrigen wie Kaiser leben

  2. leser sagt:

    …. das „SPD“ und „Grüne“ Harz-IV eingeführt haben und das „CDU“ und „FDP“ Harz-IV bejubelt haben.

    Politiker dieser 4 Parteien !!! sollten sich demnach bei diesem Thema zurückhalten, – denn sie sind die Architekten (die Verantwortlichen) für Armut in Deutschland.

    Wenn die sich jetzt gegenseitig die „schwarze Peter-Karte“ zuschieben wollen, dann ist das nur billiger Popzulismus und Bürger (Wähler)-Verdummung !!!

    Dazu kommt noch, – das „CDU“ und „SPD“, – die sich jetzt schon wie Straßen-Köter anbellen, völlig planlos sind, – Armut, Alters-Armut und Lohndumping in Deutschland zu mindern.

    Ein Blick in den Koalitionsvertrag reicht, – um zu sehen, – wohin weitere zusätzliche zig Milliarden deusche Steuer-Euros gehen sollen – nach Brüssel und in eine angebliche Integration.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.