Kategorien
Bad Buchau am Federsee

Kinderbetreuung in Bad Buchau

Mit den CDU-Kandidaten diskutieren:

Donnerstagabend 28. Mai 2009  ab 20.00 Uhr und
Sonntag 31. Mai um 10.30 Uhr zum CDU-Kandidaten-Frühschoppen jeweils in der

Grafen-Pils-Stube in Kappel/Bad Buchau 


kinderbetreuung1.png

Problem: Alleinerziehende Mutter aus meiner Stadt (Name aus datenschutzrechtlichen Gründen hier nicht veröffentlicht) muss ihr Kind nach Bad Schussenried zur Betreuung geben.

Grund: die Buchauer Kinderbetreuung endet Punkt 12.00 Uhr, damit wäre das Arbeitsverhältnis der jungen Mutter aber nicht durchführbar.

 

Lösung: Wir brauchen mehr.  Die CDU und unsere Familienministerin von der Leyen setzen hier Maßstäbe – es wird Zeit, dies auch in Buchau zu tun.

9 Antworten auf „Kinderbetreuung in Bad Buchau“

Ich habenur auf den Ironischen Satz “ endet punkt 12 Uhr “ hingewiesen.
Genaue Öffnungszeiten beim KiGa Federseezwerge erfragen

Nur mit solchen „Lösungen“ kommen wir weiter.

Somit habe ich die Lösung für alle unsere Probleme:

– Wir brauchen mehr! (erinnert mich irgendwie an „Diddi der Doppelgänger“)

Mein Mathe Lehrer hätte damals gesagt:
„Mehr was? Äpfel, Birnen oder Kartoffeln? Wenn Sie nicht wissen was Sie wollen gehen Sie nach Hause!“

@ Random

Finde das eine super Lösung mit mehr. Zunächst brauchen wir erst MEHR Erzieherinnen, da durch braucht die Stadt MEHR Geld und so werden MEHR Steuern erhoben. Dann hat dann wirklich jeder MEHR! *lol*

ich finde auch „wir brauchen mehr“ ist doch keine Losung.
Jeder der Kandidaten fordert nur irgend etwas- aber wie es finanziert oder
praktiziert erzählt niemand-wen ich Geld ausgeben will muss ich es haben -oder bei anderen Ausgaben einsparen. Bei der Jugendarbeit, jeder fordert sie-aber wie das angehen soll sagt keiner genau- vielleicht auchmal ehrlich sagen dass auch die Eltern gefordert sind, nicht nur Kind in Verein stecken und ich hab meine Ruhe-Lösungen aufzeichnen ohne das immer gleich Geld und Mittel vom Staat gefordert wird-denn Jugendlichen Hilfe anbieten für Openair, Bastelnachmittag für die Kleinen-Ausflüge sonstiges-gibt vernüftigeres ohne das ich mit dem schützenbus nach Biberach fahre und mich da vollaufen lasse-bin aber deshalb kein Gegner vom Bus-wollte damit sagen das die Forderung nach Schützenbus zwar spektakulär aber doch nicht das einzige sein kann— oder die alleinerziehende Mutter, ich bin mir fast sicher dass der Kiga nicht Schlag 12Uhr beendet ist-etwas sorgfältiger recherchieren z.B—
also liebe Kandidaten nicht nur Misstände aufzeigen-vorallem machbare Lösungen bringen– und ausserdem in Buchau gibt es nicht nur Jugendliche und Alleinerziehende auch 30-40-50-60 und Senioren

Aber Hallo, etwas Bildung ist doch schon mehr…peinlich das Gestammel von vermutlich ledigen ohne Kenntniss in Sachen Kinderbetreuungsausbau.. Dann mal die Ohren auf,
die jungen Mütter wissen schon um was es geht und wo fehlt was vom Gesetztgeber bereits freigegeben.
Bundessondervermögen für Kinderbetreuungsausbau : das ist mehr und davon brauchen wir mehr. Hier wird den Ländern/ Kommunen Finanzielle Unterstützung garantiert für die Tageseinrichtung und Tagespflege für Kinder unter drei Jahren. 2,5 Milliarden € stellt der Bund zur verfügung.
Wer zuerst kommt –
braucht nicht mehr, sondern hat dann mehr. alles klar.
PS:Äpfel und Birnen sind im Haushalt nicht berücksichtigt, wenn sie nicht wissen wo sie die bekommen gehen sie nach hause, lach.

Richtig ist wer mit Kinder nichts zu tun hat weis auch nicht Bescheid. Der Bericht trifft mal wieder ins Schwarze, wenn auch andere weisser sind.

Kommentare sind geschlossen.