KFW-Förderbank stellte 150 Millionen Euro an Krediten im Landkreis Biberach in 2014 zur Verfügung

MdB Josef Rief wirbt für Angebote der KFW: „Gute Ideen dürfen nicht am Geld scheitern!“ Biberach. Die KFW, die Förderbank des Bundes, gewährte im abgelaufenen Jahr 2014 im Landkreis Biberach Kredite in Höhe von 150 Millionen Euro. Dies teilt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Josef Rief mit. Die Mittelstandsbank der KFW stellte für Unternehmen insgesamt 67 Millionen Euro an Kreditmitteln zur Verfügung.

Die KFW fördert mit ihrer Mittelstandsbank Unternehmensgründer mit vergünstigten Krediten, besondere Innovationen und Unternehmen, die in erneuerbare Energien und in Energieeffizienz investieren. „Die KFW ist ein wichtiger Partner für junge Unternehmen und innovative Köpfe. Als Förderbank leistet die KFW einen großen Beitrag für eine positive Gründerstimmung in unserer Region. Ich danke den Verantwortlichen für dieses Engagement“, kommentiert Josef Rief. 82 Unternehmensgründungen unterstützte die KFW im Landkreis Biberach in 2014, mit einem Gesamtvolumen von 23 Millionen Euro. Die KFW koppelt ihr Engagement eng an politische Initiativen. Aktiv wird deswegen auch die Energiewende vorangetrieben. 117 Unternehmen erhielten Kredite in einer Gesamthöhe von 27 Millionen Euro, um Maßnahmen zur Energieeffizienz umzusetzen.

Aber nicht nur Unternehmen profitieren von der KFW. Die Kommunal- und Privatkundenbank der KFW fördert besonders auch Maßnahmen zur Energieeffizienz an privaten Wohnhäusern. Ihm Bereich Wohnen wurden rund 1.400 Kredite mit einem Gesamtvolumen von 76 Millionen Euro gewährt. Hierzu zählen auch Umbaumaßnahmen zum altersgerechten Wohnen. Ein weiteres Feld ist die Gewährung von Krediten zur Finanzierung des Studiums und die Unterstützung kommunaler Infrastrukturprojekte. Insgesamt stellte die Kommunal- und Privatkundenbank 1.539 Kredite mit einem Gesamtvolumen von 82 Millionen Euro im Landkreis zur Verfügung. „Wer ein Unternehmen gründen möchte und den Weg in die Selbstständigkeit wagen will, oder aber eine Unterstützung bei der Finanzierung des Studiums benötigt, empfehle ich, die Angebote der KFW zu prüfen. Wir brauchen helle Köpfe – und eine gute Idee zur Unternehmensgründung oder auch ein Studium dürfen nicht am Geld scheitern“, findet der CDU-Abgeordnete Rief.

Kommentare sind geschlossen.