KESSLER Bad Buchau – Windkraft auf dem Stundenplan

Nachdem die Unternehmen Moor-Heilbad Buchau gGmbH und Franz Kessler GmbH unter dem Programm Kurs 21 eine Partnerschaft mit den örtlichen Schulen geschlossen haben, intensivieren sich nun die Kontakte zu den Schülern. So waren am 04.12.2007 die 8. Klassen des Progymnasiums bei Franz Kessler zu Besuch. Hierbei wurden sie durch Führungsmitarbeiter des Hauses durch den Betrieb geführt und konnten erste Eindrücke zu den dort stattfindenden Produktionsabläufen sammeln. Laufende Projekte stillen den Wissendrang der Jugendlichen, heute nun forschen die Schüler zum Thema Windkraft. Dieses Projekt startete am 1.2.2011 und geht bis etwa Ende Juli.

  • Windkraft AG, Kooperation Franz Kessler GmbH mit PG Bad Buchau
  • 1 x wöchentlich dienstags von 13.30 bis 16.30 Uhr
  • Projekt: Windkraft
  • Teilnehmer sind 9 Mädchen und 8 Jungs / 2 Gruppen bei Franz Kessler,
  • Bau von 2 Windkraftanlagen
  • Aufstellort für Anlage 1 PG Bad Buchau – Masthöhe 6,0 m, Durchmesser der Flügel 4,0 m
  • Aufstellplatz für Anlage 2 Franz Kessler GmbH – Masthöhe 10,0 m, Durchmesser der Flügel 4,0 m




One Response to KESSLER Bad Buchau – Windkraft auf dem Stundenplan

  1. Beobachter sagt:

    Glückwunsch allen Beteiligten. Das sind die Ideen der Zukunft. Schule und möglichst frühes Praxis schnüffeln, das Kennenlernen von Arbeitsplätzen und das Ausprobieren der Techniken. Dann weiss man für was man in die Schule geht, dann weiss man, für was man die blöde Lernerei macht. Man lernt nicht für den Lehrer oder die Eltern, sondern jeder für sich persönlich und für seine zukünftige Lebensgestaltung. Dann braucht an der Schulabschlussfeier der Rektor und der Bürgermeister nicht mehr den Finger zu heben und den Jugendlichen zu sagen, dass nun der Ernst des Lebens beginnt. Mit solchen Praxisangeboten hat man diesebzüglich einen ganz anderen Überblick. Daher sollte das Beispiel machen