Rathaus:

Aktivitäten von Stadtrat Heinz Weiss im Rathaus

Fünf- Jahresplan von Bad Buchau – nur mal still nachgedacht

Einmal in 5 Jahren sind einige Buchauer politisch aus dem Häuschen am Tage der Kandidatenvorstellung zum Gemeinderat im Bischoff-Sproll-Haus.

Der Besucher weiß genau was er will, eine Politisch korrekte Aussage eines zufällig ausgewählten Kandidaten. Es ist bekannt das die meisten Kandidaten mit Heimat-Politik bisher wenig bis gar nichts zu tun hatten zeigen und beweisen trotzdem Mut hier an zu treten. Das Buchauer Völkchen bestens gewappnet erwartet in der Vorführ- und Fragestunde von jedem Kandidat eine absolute umsetzbare und finanzierbare Antwort zu jedem Thema das die Stadt berührt und dessen man sich unverzüglich annimmt. Schließlich kennt jeder die Sorgen und Nöte in seiner Heimatstadt auch wenn er nie auf dem Rathaus war und nie an einer Gemeinderatssitzung anwesend war. Gibt aber auch einige andere die das regelmäßig tun, nur die reden anderst und sachlicher meiner Meinung nach.

Darüber zu reden ist alle 5 Jahre Pflicht eines jeden und wird erwartet vom Volk.  Das ist soweit ganz klasse und der Buchauer Bürger wägt ab zwischen das will ich hören und das geht mich nichts an. Am Ende der Vorstellung fragen von 350 Besuchern 2-3 nochmals nach zum einen oder anderen Thema und das war es dann.

Wenigstens kümmern sich die neuen Kandidaten heinzgroß1gleichsam wie die Alten um die Themen Tourismus, Kunst , Kultur, Gewerbe, Natur und Arbeitsplätze bis hin zu Buslinien und vieles mehr, das beruhigt und der Bürger lässt den Herrgott am nächsten Tag einen guten Mann sein denn er hat ja sein Politisches Schäfchen für eine gute Zukunft auf 5 Jahre beigetragen. Er war bei der Kandidatenvorstellung und es war mal wieder ganz interessant zu hören was jeder einzelne mit den Steuergeldern vor hat.

Soweit so viel zum regelmäßig wiederkehrenden 5 Jahresplan der Buchauer. Die Realität sieht leider ganz anders aus, nur wenige der Vorschläge finden eine Umsetzung 1:1 eher wird vertagt, verschoben und auch schon mal vergessen.

Nun zurück vor 5 Jahren in 2009 zur Kandidatenvorstellung:

gleiche Themen , gleiche Besucher, gleiche Fragen und jetzt bitte erzählen sie mir was von all dem erreicht wurde wenn die gleichen Probleme 5 Jahre später immer noch bestehen. Darüber reden sollte man schon aber nicht gerade am Stammtisch denn dort wird vieles verwässert, verwechselt, verdreht und vergessen.

Also dann bis zum nächsten mal wenn es wieder heißt:  Kandidatenvorstellung im März 2019,  sie sind herzlich eingeladen . . .

Kommentare deaktiviert für Fünf- Jahresplan von Bad Buchau – nur mal still nachgedacht

Stadtstreicher die Kolumne Nr. 119 ist gerade erschienen

 

Gemeinderatswahlen in Bad Buchau- ein Fundus für Demokratie?

Die Kandidatenvorstellung bei Gemeinderatswahlen von Kolping ist eine gute Einrichtung, nun schon seit Jahrzehnten. Daran gibt es keinen Zweifel. Erfreulich, dass auch immer das Haus voll ist. Das gibt Hoffnung, dass in Bad Buchau das Demokratieinteresse noch nicht ganz abgeschrieben ist.

In erster Linie will man die Bewerber studieren. Wenn von 14 bisherigen Gemeinderäten nur noch 3 sich einer Neuwahl stellen, ist das nicht verwunderlich.

Dahinter verbergen sich manche Fragen, die einer sachlichen und kritischen Analyse würdig wären. Erschöpfung oder Frustration? Oder beides? Normal ist das nicht. Eine Sache zum gründlichen Nachdenken auf jeden Fall. Aber dazu ist die Kandidatenvorstellung nicht geeignet.

Der neue Gemeinderat hat ein völlig neues Gesicht, ob er auch bessere Politik und Kontrolle der Verwaltung machen wird, wird sich ergeben. Allein vom Ansatz her, könnte man das vermuten. Die Chance ist einmalig aber gleichzeitig überaus mühsam, denn die bescheidenen Ansätze, die die Verwaltung vorgibt, sind die gleichen und die liegen schwerpunktmäßig beim reinen Verwalten und nicht beim freudigen, offensiven Gestalten um die Zukunft Bad Buchaus. Vielen Bürgern scheint das Verwalten völlig zu reichen. So trottet man halt weiter, Hauptsache man hat seine Ruhe und sein Dach über dem Haus. Diese Gefahr verbirgt sich im Hintergrund. Demokratie ist nun mal anstrengend.

Genau das ergibt auch die Umfrage in „amfedersee.de“ bezüglich der Frage nach der Opposition. Die meisten halten eine Meinung und einen Kurs für völlig ausreichend. Das Rathaus bzw. der Bürgermeister wird es schon richten. Fertig! Also einen Gemeinderat nur zum Abnicken, wie in der Vergangenheit? Opposition ist nicht generelles dagegen sein. Opposition heißt neben Kontrollaufgaben ein kritisches Auseinandersetzen mit Ideen und das Aufzeigen von Alternativen. Das Ringen um die beste Idee ist übrigens neben der Wahrung der Grundrechte und der Gewaltenteilung ein Vorzug, ja Baustein der Demokratie. Wenn wir das in Bad Buchau nicht brauchen, auch gut. Ein Rathaus, das zur rechten Zeit und am rechten Ort immer alles richtig macht. Bravo, das gibt es nur bei uns! Jetzt wissen wir, warum wir was Besonderes sind. Im Prinzip könnten wir also ohne Gemeinderat existieren und trotzdem würde jeden Tag die Sonne erstrahlen. Wahlen nur noch aus Anstandsgründen? Oder weil es halt zum guten Ton gehört und man auch hier nicht unangenehm auffallen will?

Bei solchen Einstellungen muss eine lebendige Demokratie erlahmen. Was man bei uns auch an der Wahlbeteiligung gegenüber anderen Gemeinden ablesen kann. Insofern ergibt die Abstimmung in „amfedersee.de“ nichts Neues. Wie weit kann man doch in der Freiheit und im Wohlstand abstumpfen? Aber Gott sei Dank gibt es noch andere Demokraten, die über ihre eigene Hausschwelle hinausblicken.

Jetzt warten wir mal bis nach dem 25. Mai.

 

Kommentare deaktiviert für Stadtstreicher die Kolumne Nr. 119 ist gerade erschienen

Die Schwäbische Zeitung schreibt heute zur Gemeinderatsvorstellung Bad Buchau

.Gemeindhaus4

Gemeindhaus5

Text vergrößern bitte Doppelklicken.

Gemeindhaus6

11 Kommentare

Braucht Bad Buchau eine Opposition – nein sagt ein CDU-Kandidat

 

Ein neues Wort hält Einzug bei der Kandidatenvorstellung für den Gemeinderat: Opposition.

bischoffgemeinde2Kandidaten der CDU                          Kandidaten der FWV

Nein sagt Karl-Heinz Kleinau von der CDU, eine Opposition das brauchen wir nicht im Gemeinderat und meinte damit Heinz Weiss von den Unbestechlichen. Der wiederum ist aus der CDU ausgetreten um genau das weiterhin zu ermöglichen im neuen Gemeinderat mit der Liste- DU: die Unbestechlichen.

Montagabend war es wieder einmal soweit , die Kandidaten für den neuen Gemeinderat stellen sich vor. Ein volles Bischoff-Sproll-Haus und gespannte Bürger mit hohen Erwartungen um Neues zu erfahren zum Wohle der Stadt. Was gedenken die neuen Kandidaten besser zu machen. Nun ja da gibt es viele Ansatzpunkte welche schon vor 5 Jahren Vorstellungs-Programm waren aber nie so richtig abgearbeitet wurden.

bischoffgemeinde3

Drei Fraktionen aufgeteilt in CDU, FW und der DU stellten sich den Fragen der Veranstalter. Allgemein gehalten Fragen zur Stadt, Infrastruktur und Zukünftigem stand auf der Frageliste. Wünsche, Versprechen und Anregungen wie jedes Jahr und trotzdem sind Wahlversprechen und Vorschläge von vor 5 Jahren noch offen von allen Fraktionen.

Der Zuschauer konnte zur Gesundheit, Bürger, Arbeitsplätze, Gewerbe und Industrie die Ideen und Vorschläge aller Kandidaten anhören was jeder dann besser macht oder in Angriff nehmen wird. Da Bad Buchau für alle die gleichen Probleme hat gab es ja nach Fraktion verschiedene Lösungsvorschläge und Vorgehensweisen zu hören. Alles Themen die seit Jahren die Bürger beschäftigen und seit Jahren im Argen liegen und überall zu lesen und zu hören sind. Bad Buchau „live“ eben.

Die Hofgartenstrasse  fand wen wundert es regen Gesprächsanteil und ich denke mal dass die ungeliebte Einbahnstrasse das nicht überlebt wenn die Baumaßnahmen Götzburg beendet sind.

 

bischoffgemeinde1

Jetzt wird es sicher besser in der Stadt wenn man nur an einem Strang zieht. Dein Wort in Gottes Ohr und mir meine Opposition.

Die Zurückhaltung oder Zufriedenheit der Zuschauer war beeindruckend. Bis auf drei Fragen an die Kandidaten aus den Besucherreihen am Ende der Vorstellung – dann war Schluss. Der Bürgermeister verließ frühzeitig das Feld als Zuhörer und einige Gemeinderäte die Zuschauer waren freuten sich über das geleistete ihrer Amtszeit was allerdings den neuen Räten für die Zukunft einiges an Kopfzerbrechen bereiten wird. Aber das ist gelebte Politik – mit Opposition.

22 Kommentare

Montag, 5. Mai 2014 wir stellen uns vor.

.kolpingabend

                                                                                              Bilder größer bitte Doppelklick.
Kommentare deaktiviert für Montag, 5. Mai 2014 wir stellen uns vor.

11 Gemeinderäte von 14 treten nicht mehr zur Wahl an in Bad Buchau.

 

Der Gemeinderat überwacht die Ausführung seiner Beschlüsse und sorgt beim Auftreten von Missständen in der Gemeindeverwaltung für deren Beseitigung durch den Bürgermeister. Die Amtszeit betrug 5 Jahre. Von den 14 Gemeinderatssitzen entfielen 2009  8 auf die Freie Wählervereinigung (FWV) und 6 auf die Christliche Demokratische Union (CDU).

 

räte2009Bilder öffentliche Hompage der Stadt Bad Buchau unter Bürger/ Gemeinderat/ Gemeinderäte
Kommentare deaktiviert für 11 Gemeinderäte von 14 treten nicht mehr zur Wahl an in Bad Buchau.

Rathaus am 1. Mai in Bad Buchau

mainacht14ohne Kommentar aber wahr.

1 Kommentar