Rathaus:

Aktivitäten von Stadtrat Heinz Weiss im Rathaus

Das ist ein wichtiger Schritt vorwärts für unsere Feuerwehren“, resümiert Gerster.

MdB Martin Gerster:

„Ein wichtiger Schritt vorwärts für unsere Feuerwehren“ Der Biberacher SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Gerster zeigt sich erfreut über die Finanzspritzen für die Feuerwehren in seinem Wahlkreis: „Von Land und Regierungspräsidium fließen gut 1,9 Millionen Euro in den Landkreis Biberach“, so der 46-Jährige. Allein für die integrierte Leitstelle des neuen Biberacher Feuerwehrhauses gibt es vom Regierungspräsidium Tübingen rund 310.000 Euro Förderung. Die übrigen Finanzmittel sind für neue Fahrzeuge, Baumaßnahmen, Ausbildung, Dienst- und Schutzkleidung, Unfallfürsorge und Sachmittel gedacht.

 

„Das ist ein wichtiger Schritt vorwärts für unsere Feuerwehren“, resümiert Gerster.

Hinterlasse einen Kommentar

Merkel weg 58% dafür – nur 42 Prozent gegen Merkels Rücktritt –

do guck na : Vertrauensvoller Anblick…

Von Jürgen Fritz, So. 24. Jun 2018

Noch vor wenigen Jahren war sie als Regierungschefin höchst angesehen, hatte Zustimmungsraten in der deutschen Bevölkerung von 50, 60, 70 Prozent und mehr. Doch davon bleibt immer weniger. Wie eine neue Umfrage von YouGov zeigt, wollen inzwischen nur noch 42 Prozent der Befragten, dass Merkel die Kanzlerin der Bundesrepublik bleibt. Die AfD-Forderung „Merkel muss weg“ findet von Monat zu Monat immer mehr

Zustimmung. Dabei ist Merkels Rückhalt bein den Anhängern einer Partei am größten – nein, nicht der Union.

 

Nur noch 31 Proeznt glauben, dass die schwarz-rote Koalition bis zur nächsten Wahl durchhalten werde

 

(Un)Zufriedenheit mit Merkels Arbeit

Wie unzufrieden die Deutschen inzwischen mit der Arbeit der Kanzlerin sind, zeigt folgende Umfrage von Civey:

Civey-Zufriedenheit mir Merkel

 

Hinterlasse einen Kommentar

Druck aus Italien wächst: Niederlande entziehen NGO-Schiff seerechtlichen Schutzstatus – Sea-Eye bricht Mittelmeereinsätze ab Epoch Times22. June 2018 Aktualisiert: 22. Juni 2018 13:48

Schleuser – See-Mafia wird geentert – endlich einer der durchgreift, bella Italia.

Der Druck seitens der italienischen Regierung wirkt: Die Nichtregierungsorganisation Sea-Eye bricht ihre Mittelmeereinsätze ab. Italien will zwei unter niederländischer Flagge fahrende Schiffe deutscher – sogenannter – Flüchtlingshelfer im Mittelmeer beschlagnahmen, um deren Zugehörigkeit zu überprüfen.

https://www.epochtimes.de/politik/europa/druck-aus-italien-waechst-niederlande-entziehen-ngo-schiff-seerechtlichen-schutzstatus-sea-eye-bricht-mittelmeereinsaetze-ab-a2474017.html?text=1

 do guck na:    dafür wollte man Pegida-Bachmann juristisch platt machen, weil man mal das Wort „Schlepperbanden“ zu Munde genommen hat. Jetzt kommt alles raus, Deutsche an Bord unter niederländischer Flagge ohne Registrierung. … vermutlich würde man auch „Bauklötze staunen“, wenn deren Finanzierung durchleuchtet (so richtig) würde .

  • Schiff ahoi –

  • 9 Kommentare

    Bad Buchau- Stadtrat Weiss stellt sich die Vertrauensfrage zu soviel Frechheit und Volksverdummung. . . Merkel ins Gefängnis.-

    … wenn Merkel noch einen Funken Anstand hat, dann tritt sie endlich zurück, wie viele unserer Kinder soll noch geschändet und ermordet werden?

    Stadtrat Heinz Weiss Bad Buchau meint :

     Hab einfach meine Bedenken gegen soviel geduldete kriminelle Merkel-Energie, will ich nicht unterstützen und auch nicht mit-schuldig sein.

    do guck na:

    es reicht Dicke .

     

    Werde mal eine Politische Auszeit nehmen, so kann und darf es einfach nicht weitergehen… weg gucken war gestern. Heute ist dringend aktiver Widerstand gefordert.

     jeden Tag Merkel- Mord, mir jedenfalls reicht es dicke !

     

     

    Heute mal eine Frage aus der Mitte der Bürger . Was der restliche CDU-Landkreis für eine Meinung dazu hat kann ich so nicht beurteilen, weil man hört einfach nichts dazu. Wird schon richtig sein.

    Was sagt unser CDU- Vertreter Bürgermeister Diesch und unsere CDU-Vertreter im Gemeinderat zu den Vorgängen…?  Vermutlich begrüßen sie das was Merkel tut. Gegenteiliges dazu habe ich bis heute “ noch nicht“ gehört. Ich als  Gemeinderat überlege mir schon ob man solche kriminellen Gesetzesübertretungen, um es mal gelinde zu sagen, weiterhin unterstützen kann, egal in welcher Form. Denke eher nicht ! Meine Vereidigung als Gemeinderat lassen das bestimmt so nicht zu, klar.

     

    Bild könnte enthalten: 1 Person, Text

     so viel weiß man  – was weiterhin noch alles vertuscht wurde und wird im Bundesgebiet erfährt keiner so schnell dank DDR Merkel.

     

    lesen was einem bewegt…

     https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/petra-paulsen-bestsellerautorin-schreibt-offenen-brief-an-den-19-deutschen-bundestag-a2472946.html

    7 Kommentare

    www.Messereinwanderung.de – AfD-Bundestagsfraktion veröffentlicht „Karte des Schreckens“ – Antrag an den Bundestag

    www.Messereinwanderung.de

    Von Steffen Munter21. June 2018 Aktualisiert: 21. Juni 2018 16:39

    Messer-Attacke, Raub-Mord, Raub unter Verwendung eines Messers – Fast täglich gibt es besorgniserregende Meldungen dazu. Doch eine deutschlandweite statistische Erfassung gibt es nicht. Auch werden die Täter nicht nach ihrer Herkunft erfasst – ein Fehler angesichts der neuen Herausforderungen für unser Land, so die AfD-Fraktion im Bundestag.

    Foto: Screenshot Youtube

    Seit 2015 steige die Zahl der Messerangriffe in Deutschland massiv an, heißt es auf der Webseite „Messereinwanderung“.

    Hier veröffentlichte die AfD-Fraktion im Bundestag zum Thema „Innere Sicherheit“ eine Deutschlandkarte mit Messer-Überfällen, Messer-Körperverletzungen und ähnlichen Messer-Delikten, beginnend vom 01. Oktober 2017 an.

    Gleichzeitig fordert die Oppositionspartei statistische Erfassung der Straftaten mit Messer-Bezug inklusive der Zuordnung zur Herkunft der Täter:

    Die AfD-Fraktion fordert, alle Straftaten, bei denen Messer als Tatwaffe genutzt wurden, bundesweit innerhalb der bereits bestehenden ‚Polizeilichen Kriminalstatistik‘ sowie die Herkunft der Täter zu erfassen.“

    (Bundestagsfraktion der AfD)

    Im Antrag der AfD-Fraktion spricht von neuen Herausforderungen, vor denen der deutsche Staat stehe. Es sei nur durch einen umfassenden Überblick über die aktuelle Kriminalitätssituation möglich, „präventive Maßnahmen wirkungsvoll zu implementieren“ und fordert eine Erweiterung der „Richtlinien für die Führung der polizeilichen Kriminalstatistik in der Fassung vom 01.01.2016“.

    Gefährlicher Messer-Trend

    Begründet wurde der Antrag u.a. mit der Zunahme der Angriffe mit einem Messer in der öffentlichen Wahrnehmung, was auch vom Bundesvorsitzenden sowie vom Sächsischen Landesvorsitzenden der Gewerkschaft der Polizei (GdP) so gesehen wird. Die GdP in NRW spreche gar von einem „neuen gefährlichen Trend“ der zunehmenden Verbreitung von Messern unter Jugendlichen.

    Jedoch gebe es keine deutschlandweite Erfassung von Messerangriffen und die „Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS)“ sehe keine Angaben zum Tatmittel „Messer“ vor.

    Hinweisend auf einen Bericht des ARD-Magazins „Kontraste“ zeige die Berliner Kriminalstatistik seit 2014 diesbezüglich einen Anstieg von 13 Prozent, die von Brandenburg eine Steigerung von sogar 55 Prozent und die von Hessen von 29 Prozent, berichtete der „RBB“.

    [AfD-Antrag an den Bundestag: „Erfassung von Straftaten unter Zuhilfenahme des Tatmittels Messer in der Polizeilichen Kriminalstatistik“]

    Hinterlasse einen Kommentar

    „Merkel muss weg“: Bayerischer CSU-Minister soll Ablösung der Kanzlerin gefordert haben – sagt amfedersee.de schon seit Jahren…

    Epoch Times21. June 2018 Aktualisiert: 21. Juni 2018 11:13

    Ein CSU-Vorstandsmitglied soll öffentlich die Ablösung von Bundeskanzlerin Merkel gefordert haben. „Merkel muss weg“, soll er gesagt haben.

    In dem zunehmend scharf geführten Flüchtlingsstreit zwischen CDU und CSU soll erstmals ein CSU-Vorstandsmitglied öffentlich die Ablösung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gefordert haben.  Bayerns Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer habe am Sonntag auf einem Dorffest im Unterallgäu in kleiner Runde Merkel müsse „weg“ gesagt, berichtete die „Augsburger Allgemeine Zeitung“ am Donnerstag unter Berufung auf Teilnehmer der Veranstaltung.

    1 Kommentar

    AfD steigt auch in Hessen auf neues Allzeithoch – Massive Verluste für CDU und SPD – war klar…weiter so Merkel und Vasallen

    Merkel verspricht Jordanien 100 Millionen Dollar Kredit und sagt: Deutschland muss für Migranten offen bleiben

    Kanzlerin Merkel hat in Jordanien vor dem Hintergrund des Asylstreits mit der CSU ihren Ansatz für eine europäische Migrationspolitik verteidigt. Zudem sagt sie dem Land einen Millionen-Kredit zu. Mehr»

     

    dann machte es Buff. . . .

    Von Jürgen Fritz, Do. 21. Jun 2018

    Nur noch vier Monate bis zur Landtagswahl in Hessen. Wie gerade berichtet, steigt die AfD in Rheinland-Pfalz auf ein neues Rekordhoch, kann innerhalb von drei Monaten 5 Punkte zulegen. In Hessen klettert die Alternative für Deutschland nun sogar auf 15 Prozent, fast 11 Punkte mehr als bei der letzten hessischen Landtagswahl. Und auch hier bricht die SPD immer mehr ein.

     

     

    Landtagswahltrend Hessen

    Hier die aktuellen Ergebnisse von Infratest dimap (heute veröffentlicht) im Überblick:

    Hessen-2018-06-21

    Bei diesem Ergebnis wäre auch die schwarz-grüne Mehrheit mit nur noch 45 Prozent dahin. Die SPD hätte überhaupt keine Möglichkeit, eine Mehrheit unter ihrer Führung zustande zu bekommen. Rot-Grün-Dunkelrot käme gerade mal auf 43 Prozent. Am wahrscheinlichsten wäre bei diesen Werten eine schwarz-grün-gelbe Koalition.

    Hinterlasse einen Kommentar