Bad Buchau am Federsee:

Neues aus Bad Buchau am Federsee und der Umgebung.

Zum Vatertag – was Vater mag!

Kommentare deaktiviert für Zum Vatertag – was Vater mag!

Kieswerk Rieger – ihr zuverlässiger Partner.

 

.seite rieger zum klicken2

Kommentare deaktiviert für Kieswerk Rieger – ihr zuverlässiger Partner.

Kaiser Bautenschutz – Kompetenzen für Mess-,Ortungs- und Trockentechnik

.

 + + + neueste Technik bei Kaiser Bautenschutz in 88422 Tiefenbach + + +

.

Notdienst + Schnelle Ortsbegehung + Sofortmaßnahmen + Erstbericht + Angebot für Wiederherstellungsarbeiten + Geräuscharm + Oberbelagserhaltung + Moderner Geräteeinsatz

Kommentare deaktiviert für Kaiser Bautenschutz – Kompetenzen für Mess-,Ortungs- und Trockentechnik

Jährlich 1 500 Sterbefälle durch alkoholbedingte Krankheiten

Männer in Baden‑Württemberg mehr als doppelt so häufig betroffen wie Frauen

Im Durchschnitt der Jahre 2013 bis 2015 starben pro Jahr fast 1 100 Männer und fast 400 Frauen aus Baden‑Württemberg an ausschließlich alkoholbedingten Krankheiten. Am häufigsten war darunter die Todesursache »alkoholische Leberkrankheiten«.Wie das Statistische Landesamt mitteilte, wurde diese Todesursache bei Männern für 60 Prozent bzw. bei Frauen für 66 Prozent der alkoholbedingten Sterbefälle festgestellt. Vor allem in den mittleren Altersjahren, in denen die Sterblichkeit insgesamt noch gering ist, sind alkoholbedingte Krankheiten eine relativ häufige Todesursache. So entfielen in den Altersgruppen zwischen 40 und 54 Jahren rund 9 Prozent aller Sterbefälle von Männern, in den Altersgruppen zwischen 35 und 54 Jahren 5 Prozent aller Sterbefälle von Frauen auf ausschließlich alkoholbedingte Todesursachen. Das durchschnittliche Sterbealter bei Sterbefällen mit der Todesursache »alkoholbedingte Krankheiten« lag für Männer mit 62 Jahren um gut 13 Jahre niedriger als das mittlere Sterbealter aller Männer. Bei Frauen betrug das mittlere Sterbealter aufgrund alkoholbedingter Krankheiten etwa 64 Jahre und lag damit sogar um 18 Jahre unter dem mittleren Sterbealter der Frauen.

Im Vergleich zu anderen Drogen wie Cannabis, Tabak oder Kokain ist Alkohol viel gefährlicher als bisher gedacht. Laut einer Studie wird das Risiko beim Alkoholkonsum gesellschaftlich unterschätzt.

Hinterlasse einen Kommentar

Erolzheim – Maskierter bedroht Angestellte mit Pistole / Ein Mann hat am Montagmorgen in der Dieselstraße in Erolzheim einen Supermarkt überfallen.

 Mit der Veröffentlichung zweier Fotos, die den Täter in dem Supermarkt zeigen, hoffen die Ermittler auf Hinweise aus der Bevölkerung.

 

Der Täter lauerte einer Angestellten auf, als diese gegen 5.50 Uhr den Markt durch einen Nebeneingang betreten wollte. In den Verkaufsräumen bedrohte er einen weiteren Mitarbeiter mit einer Pistole. Der maskierte Mann ließ sich ins Büro führen und zwang das Verkaufspersonal zum Öffnen des dortigen Tresors. Das Geld ließ er sich in eine beige Stofftasche ohne Aufdruck legen. Dann sperrte er die Mitarbeiterin und den Mitarbeiter in einem Raum ein. Anschließend flüchtete er zu Fuß durch ein angrenzendes Grundstück in unbekannte Richtung. Die Polizei leitete umfangreiche Fahndungsmaßnahmen und Ermittlungen ein.

Der Gesuchte ist etwa 40 bis 50 Jahre alt, 1,80 Meter groß und korpulent. Er hat große, dunkle Augen und sprach deutsch mit osteuropäischem Akzent. Bekleidet war er bei der Tat mit einer dunklen Hose und einem schwarzen Pulli mit Emblemen auf den Oberarmen. Darüber trug er eine beigefarbene ärmellose Weste. Er führte eine schwarze Pistole und eine beigefarbene Stofftasche ohne Aufdruck mit sich.

Die Kriminalpolizei bittet die Bevölkerung um Unterstützung bei der Fahndung. Die Ermittler fragen:

-Wer hat am Montag in der Zeit zwischen 5.30 Uhr und 6.30 Uhr im Bereich der Dieselstraße verdächtige Wahrnehmungen gemacht?

-Wem sind am Morgen in Erolzheim Personen oder Fahrzeuge verdächtig vorgekommen?

-Wer kann Angaben zu der beschriebenen Person machen?

Hinterlasse einen Kommentar

Polizeiliche Kriminalstatistik Kreis Biberach 2016

do guck na:

Sicherheitsanalyse LK BC 2016

 

 

Allgemeine Hinweise zur Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS)
In der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) werden die von der Polizei bearbeiteten rechtswidrigen (Straf-) Taten einschließlich der mit Strafe bedrohten Versuche ausgewiesen. Nicht enthalten sind Ordnungswidrigkeiten, Politisch motivierte Kriminalität und Verkehrsdelikte.
Die bekannt gewordenen Fälle werden nach dem Tatortprinzip erfasst, d.h. unabhängig von den bearbeitenden Dienststellen und vom Wohnort der Tatverdächtigen.
Die PKS sieht ihren Zweck in der Beobachtung der Kriminalität und einzelner Deliktsarten, des Umfangs und der Zusammensetzung des Tatverdächtigenkreises sowie der Veränderung von Kriminalitätsquotienten, Erlangung von Erkenntnissen für die vorbeugende und verfolgende Verbrechensbekämpfung, organisatorische Planungen und Entscheidungen sowie für kriminologisch-soziologische Forschungen und kriminalpolitische Maßnahmen.
Die PKS kann kein exaktes Abbild der tatsächlichen Kriminalitätslage und –entwicklung eines Jahres liefern. Dies liegt u.a. an dem je nach Deliktsart und –schwere unterschiedlich großen Dunkelfeld, jenen Straftaten also, die der Polizei nicht bekannt wurden.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

SVB- Bad Buchau geht baden – auf zur feuchtfröhlichen Siegesfeier.

SVB- Jugend gewinnt beim Spiel.

Das hat soviel Freude ausgelöst dass ein kleiner Teil der Mannschaft gegen 20.00 Uhr am Samstagabend zum Siegerbrunnen auf dem Marktplatz kamen um den Sieg gewaltig und feucht fröhlich zu feiern.

so geht Siegesfeier – Beifall von amfedersee.de

Find ich gut – Beifall für das Spiel und die Feier im kleinen Kreise.

3 Kommentare