Asyl & Hilfe – die Bewerberinfo am Federsee:

Hier können sie ihre Meinung, Rat und Tat , also ihre Hilfe und ihren Einsatz für Asylsuchende und Flüchtlinge schreiben. Wir informieren was so alles in der BRD läuft damit Asylsuchende und Flüchtlinge sich hier wohl gesund und zufrieden aufhalten können. Ich denke es ist an der Zeit auf zu zeigen was alles dafür getan wird. Ist doch auch mal interessant das ganz genau zu wissen.

Asyli – Massenschlägerei in Ulm – Goldjungs auf dem Weg zur Integration, innerhalb 12 Std. ausweisen das Pack.

 

Laut den Zeugen waren die an der Schlägerei beteiligten jungen Männer geschätzt zwischen 20 und 30 Jahre alt und von südländischen / arabischen Aussehen. <–

Die Polizei in Ulm ermittelt nach einer Schlägerei auf dem Zentralen Omnibusbahnhof in der Friedrich-Ebert-Straße, am 05.10.2018, wegen gefährlicher Körperverletzung.
Am frühen Freitagabend gingen gegen 19.00 Uhr mehrere Notrufe von Busfahrgästen und Passanten bei der Polizei ein. Die Zeugen beobachteten eine größere Anzahl jüngerer Männer, die auf sich einschlugen. Laut den Aussagen der Zeugen waren zwischen 20 und 40 junge Männer an den Auseinandersetzungen beteiligt.

Als nach wenigen Minuten die ersten Polizeistreifen am Tatort eingetroffen waren, konnten sie noch zwei Beteiligte der Auseinandersetzung feststellen. Sie wurden durch Schläge im Kopfbereich verletzt und dem Rettungsdienst zur weiteren Versorgung übergeben. Alle übrigen Beteiligten der Auseinandersetzung flüchteten unerkannt in Richtung Schillerstraße, Bahnhof und Neue Straße/Apothekergarten. Die Verletzten machten zum Hintergrund der Schlägerei keine weiteren Angaben. Laut den Zeugen waren die an der Schlägerei beteiligten jungen Männer geschätzt zwischen 20 und 30 Jahre alt und von südländischen / arabischen Aussehen.

 

https://www.bsaktuell.de/80…

2 Kommentare

Osterreich’s Asyli vorbei – keiner kommt mehr rein.

Sinkende Ausländerzahlen: Österreich kann Asylantenheime dichtmachen und 12 Millionen Euro sparen

2. Oktober 2018
Sinkende Ausländerzahlen: Österreich kann Asylantenheime dichtmachen und 12 Millionen Euro sparen

Wien. Eine rigide Zuwanderungs- und Abschiebepolitik zahlt sich aus: weil Österreich den Zuzug von Illegalen und Asylbewerbern seit der Regierungsübernahme durch ÖVP und FPÖ signifikant drosseln konnte, können jetzt Asylantenheime und Erstaufnahmeeinrichtungen dichtgemacht werden.

Österreich weist 2018 bei Erstanträgen von Asylwerbern den zweitstärksten Rückgang unter allen 28 EU-Staaten auf. Zudem sind bis Ende Juli mehr als 3000 Ausländer freiwillig in ihre Heimatländer zurückgekehrt, weitere 4067 Personen wurden zwangsweise außer Landes gebracht. Mit Stand von Anfang August befanden sich weniger als 50.000 Personen in der Grundversorgung. Angesichts der sinkenden Personenzahl sieht das Innenministerium deshalb für einige Betreuungsstellen des Bundes keinen Bedarf mehr. Wie das Ressort von Minister Kickl (FPÖ) bestätigte, werden zum Ende des Jahres einige Standorte stillgelegt.

„Im Bereich der Bundesbetreuung läuft eine Überprüfung der Verträge bzw. der Einrichtungen in budgetärer, operativer und geografischer Hinsicht. Als ein erstes Zwischenergebnis werden sieben der 20 aktiven Bundesbetreuungseinrichtungen mit Ende des Jahres stillgelegt. Damit ersparen wir den Steuerzahlern fast zwölf Millionen Euro, die dort an Betreuungskosten pro Jahr anfallen würden“, heißt es aus Kickls Büro.

Es handelt sich laut Ministerium um „koordinierte und friktionsfreie Stilllegungen“, die durch laufende Reduzierungen der Belegungszahlen erreicht würden. (mü)

do guck na:

 

  • 50.000 Personen in der Grundversorgung, die kein Anrecht darauf haben? Immer noch zu viel. Da gibt es noch ein grosses Einsparungspotential.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Rassistisch? Trommelkurs für Flüchtlinge – ohne Flüchtlinge die haben besseres zu tun…lach.

  1. Oktober

Mit musizieren integrieren – auf diese „klingende“ Idee kamen katholische Kirche und Musikschule im nordrhein-westfälischen Haan. Geige, Klavier und  Flöte – zu kompliziert für unsere Neubürger, dachten man sich dort scheinbar und kam „passender Weise“  auf einen Trommelkurs.

„Wir engagieren uns für die Flüchtlingshilfe und haben drei Sonntage zusammengesessen.“ Dabei herausgekommen sei die erste Musikwerkstatt, erzählt laut RPonline der bekannte WDR-2-Hörfunkmoderator Tom Hegermann, der Mitglied der katholische Kirchengemeinde Chrysanthus und Daria ist.

Aufgerufen wurde zum Singen, Musik mit Kindern, Folkloretanz und – Trommeln. Ein Musikinstrument, dass sogenannte Flüchtlinge aus Afrika und Nahost doch mögen müssten, dachten sich wohl die Veranstalter. Doch ihr Angebot stieß auf wenig Gegenliebe bei den Neubürgern. Sie erschienen einfach nicht zum gemeinsamen Trommeln mit denen, die schon länger hier leben.

Der Workshop sei insgesamt zwar mehr als ausgebucht gewesen – dennoch sei kein Flüchtling in der Gruppe : „Ich denke, dass wir mit der Idee erst am Anfang sind und diese noch weiterführen müssen. Grundsätzlich ist es aber eine tolle Idee so etwas anzubieten und sich für die Integration der neuen Nachbarn einzusetzen“, meint Musiklehrer Christopher Hafer optimistisch. Die Trommel sei doch ein gutes Einstiegs-Instrument, für das man wenig Vorkenntnisse benötige, findet denn auch ein Trommel-Kursteilnehmer.

Auf einem Foto im RPonline-Artikel sind 10 Teilnehmerinnen eines weiteren „spannendenden“ Kurses zu sehen, genannt „Body Percussion“. Sie sitzen im Stuhlkreis zusammen und erzeugen mit ihren Körpern rhythmische Töne. Dazu singen sie „Hallo du, herzlich willkommen.“ Es mag täuschen, aber auch auf dem Bild dieses Kurses sind weit und breit keine musikalisch-integrationsbereiten Flüchtlinge zu sehen. Nur ältere Damen, die der „Körpermusik“ frönen.

screenshot RPonline

Angesichts solcher Trommel-Angebote an den immer wieder bemühten Rassismus zu denken, ist natürlich mehr als verwerflich. Flüchtlingaffine Gutmenschen sind das nicht – das wäre nur die AfD, würde sie einen entsprechenden Vorschlag zur Integration hinlegen…. (MS)

  • Leserkommentare:

Komisch, bei Kuppelveranstaltungen bei denen junge Mädchen an angeblich minderjährige „Flüchtlinge“ herangeführt werden, da sind immer genug da. Naja, die geben sich halt auch lieber mit jungem Gemüse ab, als mit alten Rentnerinnen, die sie vereinnahmen wollen. 😉

Als Fachkraft können Sie in Zukunft nur dann einen gut dotierten Arbeitsplatz erhalten, wenn Sie neben Ihrer Berufsausbildung ein Zertifikat über den erfolgreichen Abschluss einer Trommelkursteilnahme vorweisen können. Das sind wir unseren Zuwanderern einfach schuldig.

Das der gemeine Buschmann in Zeiten eines Steuerfinanzierten I-Phones nichts mehr von der althergebrachten Signalübermittlung hält, ist verständlich.
Sorgen bereiten sollten uns die Geistespygmäen einheimischer Herkunft mit ihren Mentalflatulenzen hinsichtlich der Trommelei.

  • Man könnt ja „Nackttanz“ und „Miss-wet-t-shirt- Wettbewerbe“ anbieten….da geht gleich was, wetten?

  • …da bekomme ich echt Magenprobleme ..dann sollen diese Omas gegen Rechts oder wie auch immer sie sich nennen… trommeln soviel sie wollen…diese Goldstücke und deren Mentalität und Kultur wenn man das so nennen mag.. werden sich auch nicht durch hirnloses Trommeln integrieren und anpassen.Unglaublich diese Naivität…viel Spass beim Trommeln…

4 Kommentare

Wieder Ravensburg – Krimineller Affegahn Dreckstyp verhaftet . . . Mordanschlag mit Messer, drei Schwerverletzte . . . weiß die Aylihilfe RV Brugger das schon.

28.9.18  17.33 uhr

do guck na:

Afghanischer Krimineller Merkel- Drecksack. Ravensburg, das kriminelle Asyliloch hat es verdient dass die Goldjungs sich von Herzen ausleben können. Merkel in den Knast, sofort!

auf dem Marienplatz in findet gerade ein Polizeieinsatz statt. Ein Täter hat dort mit einem Messer drei Personen verletzt. Der Angreifer wurde verhaftet. Wir informieren weiter.

VIDEO von Messerangriff:  #Ravensburg

Warum hält der Polizist den denn fest? Wieso wird der nicht gleich gesteinigt wie es in seinem Land üblich ist? DAS KOTZT MICH AN !!!

 

Bluttat in Ravensburg – Drei Verletzte nach Messerattacke        

Einzelfall was sonst , danke Merkel…

 

 

WANN WIRD TERROR AUCH TERROR GENANNT?
Ravensburg
Messerattacke auf Marienplatz – Oberbürgermeister stoppt Angreifer

Es ist kurz nach 16 Uhr an diesem lauen Spätsommerabend auf dem nördlichen Marienplatz, als die ersten Menschen schreien. Ein junger Mann rennt mit einem riesigen Küchenmesser die Straße entlang, er brüllt Unverständliches, fuchtelt mit dem Messer herum… …Blut fließt. Erst 100 Meter weiter endet der Amoklauf mit einem lebensgefährlich Verletzten und zwei Schwerverletzten. Es ist der Ravensburger Oberbürgermeister, der dem Spuk ein Ende bereitet….Sekunden danach kommt ein Polizist auf einem Fahrrad Rapp zu Hilfe, er ist der erste nach der Alarmierung, der den Marienplatz erreicht….Armin Rau, stellvertretender Leiter des Polizeireviers Ravensburg, sagt, der Mann habe nach ersten Erkenntnissen wahllos zugestochen. Auf einen terroristischen Hintergrund gibt es derzeit keine Hinweise, sagen die Ermittler…Gerüchte machen die Runde.
(Schwäbische Zeitung. Nix hat mit Nix zu tun. War was? Terror ist kein Terror.Fake ist kein Fakt. Ja, so geht Zeitung heute. Wo ist die Nachricht? Immerhin waren ein „Redaktionsleiter“, eine „Online-Redakteurin“und eine „Crossmedia Volontärin“ am Werk)

http://neuebürgerzeitung.de/
7 Kommentare

Mehrfache Überfälle in Biberach/Riß durch AsyliKriminelle – vier Asylisyrer, ein Asyliiraki und ein Deutscher Volldepp..

Biberach – Asylikriminelle Drecksäcke 

verüben Straftaten in Biberach

Nach mehreren Raubüberfällen in Biberach ermittelt die Kriminalpolizei gegen sechs junge Kriminelle Asyli-Männer.

Opfer waren junge Männer, die im Stadtgebiet alleine auf dem Nachhauseweg waren. Die Tatorte befanden sich allesamt in der Biberacher Innenstadt. Die Tatverdächtigen gingen bei den Überfällen nach dem gleichen Muster vor. Sie griffen ihre Opfer unvermittelt an, bedrohten sie und schlugen sie zum Teil zu Boden. Die Gewalteinwirkung auf die Opfer war zum Teil sehr erheblich. Auch wurden ein Messer, eine echt aussehende Schreckschusspistole, wie auch Werkzeuge zur Einschüchterung und Bedrohung der Geschädigten, mitgeführt.

Die Täter sollen den Passanten Mobiltelefone, Geldbörsen und andere Wertsachen entrissen haben und dann geflüchtet sein.

Die Polizei kam den Tatverdächtigen, denen bislang drei der fünf Überfälle konkret nachgewiesen wurden, durch intensive Fahndungsmaßnahmen und Nachforschungen auf die Spur. Fünf der Verdächtigen wohnen im Landkreis Biberach, einer im Alb-Donau-Kreis. Es handelt sich um Männer im Alter von 15, 19, 20, 21, 21 und 25 Jahren, darunter vier syrische Staatsangehörige, ein Iraker und ein Deutscher.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg wurden bislang fünf von ihnen der Haftrichterin vorgeführt. Diese erließ Haftbefehl gegen die Tatverdächtigen. Die Festgenommenen befinden sich in Untersuchungshaft.

Die Ermittlungen dauern an. Neben Straßenraub stehen weitere Delikte, wie Erpressung, Diebstahl und Drogenhandel im Raum.

 

do guck na:

Einzelfälle in täglicher Serie mit immer denn gleichen Einzeltätern, soll es neuerdings geben. Vorschlag: auspeitschen nach dem Koran. Der Islam gehört zu Deutschland, klar doch: eine Stunde  durch hauen und heimschwimmen lassen. Direkt in die Riss werfen und fertig… Wenn mir einer kommt wird es kommen, ganz gewiss, bis sehr religiös und hörig. Ehreneinschlag, also ein Merkel-Einzelfall  . . was sonst…

3 Kommentare

Daniel Zabel: einer der letzten großen Vorbilder Deutschlands, deswegen habe ich den Haftbefehl veröffentlicht. Beifall , wir spenden gerne.

Daniel Zabel im Exklusiv-Interview mit Compact

den Haftbefehl gegen einen der beiden mutmaßlichen Täter, die Daniel Hillig Ende August auf brutale Weise mit mehrere Stichen unter anderem in Herz und Lunge töteten, der Öffentlichkeit zugänglich machte. Damit verstieß er gegen Dienstvorschriften und machte sich womöglich sogar strafbar. Ihm war bewusst, dass er seine gesamte berufliche Karriere aufs Spiel setzt. Doch das war ihm die Sache wert. Im Grunde war es ein Aufschrei, sagt er selbst. Hier spricht er zusammen mit seinem Anwalt Frank Hannig mit Jürgen Elsässer von Compact.

Video:

 

https://juergenfritz.com/2018/09/11/daniel-zabel-interview/

Hinterlasse einen Kommentar

Und genau deshalb wollen die Pack-BILD-Journalisten nicht gefilmt werden. Dieses Video mit eigenen Augen sehen und sich ein Bild machen.

Der Politische Gipfel von Pack und Verbrechern, danke DDR Merkel…

 

Wer den anderen beobachtet, sich selbst aber nicht beobachten lässt, der hat die Macht inne, der kann alles kontrollieren. Genau deshalb sind die freien Medien, genau deshalb ist auch dieses Video so wichtig. Und genau deshalb wollen die BILD-Journalisten nicht gefilmt werden. Dies und vieles weitere mehr können Sie hier in diesem Video mit eigenen Augen sehen und sich ein Bild machen, das nicht nur aus dem besteht, was Lügenpresse beziheungsweise Massenmedien ihnen wohlgeschnitten präsentieren. Schauen Sie es sich an. Es lohnt sich.

Chemnitz am 1. September 2018

Ein Immigrant mit nahöstlichem Aussehen beschimpft und bedroht Polizisten, muss von einem anderen zurückgehalten werden, dass er nicht auf die Beamten losgeht. Dann scheint er den Polizisten zuzurufen, er käme zusammen mit anderen mit Messern wieder. Und was macht die Polizei? Verhaftet Sie ihn und erstattet Strafanzeige? Nimmt sie wenigstens seine Personalien auf? Nichts dergleichen. Sie lässt ihn einfach laufen.

Dann stürmen Antifanten direkt vor dem Trauerzug auf diesen zu. Die Polizei ist nicht in der Lage, den Weg frei zu halten. Obschon es nur ganz wenige Störer sind, gelingt es den Polizisten nicht, diese unter Kontrolle zu bringen und den reibungslosen Ablauf der angemeldeten Demonstration zu gewährleisten. Jetzt kommt es wirklich zu „Hetzjagden“, nämlich die Polizisten jagen den mutmaßlichen Linksextremisten oder schlicht Chaoten hinterher, die den Trauermarsch stören oder sprengen wollen.

do guck na:   Polit-Pack live, danke Merkel.

https://juergenfritz.com/2018/09/07/originalaufnahmen-chemnitz/

Hinterlasse einen Kommentar