Karl Marx Denkmäler , sofort stürzen… oder wollen die Linken diese erhalten… dann aber soll der Mohrenkopf soll aus Stadtwappen entfernt werden…

und weiter gehts . . . . . . mehr als 500 Straßen in Deutschland noch nach Karl Marx benannt

Auf n-tv wundert sich Wolfram Weimer, dass die „antirassistischen“ Denkmalstürmer Karl Marx verschonen. Neben einer Ideologie, die hunderte Millionen Menschenleben kostete, hinterließ er in seinen Schriften Hasstiraden gegen Juden, Schwarze, Slawen oder kleine Völker.

Nicht alle – häufig aus der bildungsbürgerlichen Oberschicht stammenden – Aktivisten, die sich derzeit in vielen westlichen Staaten im Namen des „Antirassismus“ an der Zerstörung von Denkmälern beteiligen, bezeichnen sich selbst als Marxisten. Auch viele, die sich selbst als solche bezeichnen, würden sie nicht als solche einstufen.

Political Correctness sei, so ihre Argumentation, noch lange nicht dasselbe wie ein gefestigtes Klassenbewusstsein. Dennoch fällt auf: Statuen von Karl Marx sind bislang noch nirgendwo ins Visier der Denkmalstürmer geraten.

Mehr als 500 Straßen in Deutschland noch nach Karl Marx benannt

In Deutschland gibt es derzeit dem Projekt von „Che Seibert“ aus Wuppertal zufolge noch 52 Plätze, die nach dem aus Trier stammenden Ideologen benannt sind – und mehr als 500 Straßen, Höfe oder Alleen. Nicht alle davon sind DDR-Relikte: In Trier steht erst seit wenigen Jahren ein überdimensionales Bronze-Denkmal, das die Stadt zum 200. Geburtstag vom KP-Regime geschenkt bekommen hatte.

hier weiterlesen…

Denkmäler von Rassisten stürzen: Wann ist Karl Marx an der Reihe?

.

Rassismus! Mohrenkopf soll aus Stadtwappen entfernt werden

Stuttgart. Im Zuge der weltweiten Proteste gegen Rassismus haben Tausende Menschen eine Online-Petition unterschrieben, damit das Stadtwappen des Stuttgarter Bezirks Möhringen geändert wird. Der schwarze Kopf mit krausem Haar, großen Ohrringen und dicken, roten Lippen soll weg. Weiterlesen auf tag24.de

Kommentare sind geschlossen.