Kann ich nicht verstehen, bei uns arbeitet ein Rettungsschwimmer in Ritterrüstung, geht doch.. nur Stress und Ärger mit ….

„Meine Schwester bekommt keinen Praktikumsplatz, weil sie Kopftuch trägt“: Saras (15) Bruder erhebt schwere Vorwürfe gegen Essener Konditoreien.

Sarah (15) möchte Konditorin werden, aber sie bekommt keinen Praktikumsplatz. Ihr Bruder meint, dass sie nicht genommen wird, weil sie Kopftuch trägt.
do guck na: soll sie es abnehmen, ja klar was denn sonst, Bis der erste Kopf in der Teigmaschine steckt , dann wird es vielleicht besser, oder ihr Bruder soll sie einstellen.
Essen. In diesem Facebook-Post steckt mächtig Frust und auch Wut: „Seit Wochen bemüht sich meine kleine Schwester, ein Jahrespraktikum in Essen zu bekommen. Leider erfolglos“, schreibt Ibrahim Abdul Latif. Zu dem emotionalen Aufruf teilt er ein Bild seiner Schwester Sara. In den Händen hält sie eine Teigmaschine. Ihr Körper wird von einem Hidschab verhüllt.

https://www.derwesten.de/staedte/essen/essen-kopftuch-konditorei-baeckerei-ausbildung-id214691785.html

 

do guck na:  

soll sie es abnehmen, ja klar was denn sonst, Bis der erste Kopf in der Teigmaschine steckt , dann wird es vielleicht besser, oder ihr Bruder soll sie einstellen.

Will sie sich integrieren oder nur Aufstand, dann  geh einfach wieder heim in den Orient zu Burka und Unterdrückung!!!!

An sonsten kann sie es ohne Zwang es abnehmen, soll ja freiwillig sein…lach… ja klar was denn sonst.  Evtl. geht es auch im Bundestag, dort finden sich gestörte die alles und jedes unterstützen. Praktikum im Brötchen holen kommt doch einer Konditorei sehr nahe. Spielt doch für die spätere Harz4 Zeit keine Rolle, oder.  An sonsten Tuch runter, Haarnetz auf  und ran an die Arbeit – wenn es ernst gemeint ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.