„Ex-Freund“ schneidet 35-jähriger Ärztin die Kehle durch

„Ex-Freund“ schneidet 35-jähriger Ärztin die Kehle durch

Fulda, Hessen. Der Fall hat die Region erschüttert: Eine 35-jährige Ärztin wurde in einem Hinterhof getötet. Ihr polizeibekannter 30-jähriger „Ex-Freund“ hat ihr die Kehle durchgeschnitten, weil er die Trennung nicht akzeptierte. Die Ärztin erstickte an ihrem Blut. Zurück bleibt ihr zweijähriger Sohn. Weiterlesen auf fuldaerzeitung.de

14-jähriger Türke ermordet 13-jährigen Türken

In Sinsheim hat ein 14-Jähriger aus Eifersucht einen 13-Jährigen erstochen. Opfer und Täter haben beide einen türkischen Migrationshintergrund und besitzen sowohl die deutsche als auch die türkische Staatsangehörigkeit. Der junge Mörder hat bereits im letzten November an einer Realschule einen damals 13-Jährigen mit einem Messer schwer verletzt. Passiert ist ihm natürlich nix. Diese Vielfalt! Diese Bereicherung! Den Rest des Beitrags lesen »

.

70-jähriger Streitschlichter auf offener Straße erstochen

Staufenberg, Hessen. Am Dienstagabend haben eine Frau und ihr Ex-Mann vor einem Wohnhaus gestritten. Der „Mann“ sei nicht damit klargekommen, dass seine Ex-Frau mit einem neuen Mann zusammenlebe. Als ein 70-jähriger Streitschlichter hinzukam, ein Bekannter des neuen Mannes, wurde er auf offener Straße erstochen. Weiterlesen auf giessener-allgemeine.de

.

122 Flüchtlinge aus Griechenland in Hannover gelandet

Hannover. In Deutschland sind weitere 122 Flüchtlinge aus Griechenland angekommen. Der Flieger mit 25 Familien landete nach Angaben des Bundesinnenministeriums am Mittwoch in Hannover. Damit habe Deutschland seit April insgesamt 1799 Migranten aus Griechenland aufgenommen. Weiterlesen auf sueddeutsche.de

Vier „junge Männer“ greifen unvermittelt junges Paar an

Stuttgart. Ein 18-Jähriger war gemeinsam mit seiner 17 Jahre alten Begleiterin im Höhenpark Killesberg unterwegs. Sie begegneten vier „jungen Männern“, die die beiden unvermittelt beleidigten. Die Unbekannten griffen den jungen Mann und seine Begleiterin an, schlugen sie zu Boden und entrissen dem 18-Jährigen das Handy. Weiterlesen auf stuttgarter-zeitung.de

.

SPD will mehr Flüchtlinge nach Deutschland holen

Wegen der dramatischen Zustände in griechischen Flüchtlingslagern will die SPD-Bundestagsfraktion das Aufenthaltsgesetz ändern und damit die Aufnahme von Migranten deutlich erleichtern. Weil das europäische Asylsystem versage, müsse Deutschland „eine Vorreiterrolle“ spielen. Weiterlesen auf focus.de